Große Rakete

Große Rakete, Bild: jk(kindergaudi.de

Eine sehr große Rakete (180cm hoch) für eine Reise durch den Weltraum aus verschiedenen Rohren. Ein toller Basteltipp für handwerklich begeisterte Kinder und Erwachsene, der etwas Zeit benötigt und gut vorbereitet sein sollte! [mehr…]

Zubehör

HT oder KG Rohre (sog. “Abwasserrohre”, erhältlich im Baumarkt). Die erste Zahl gibt den genormten Durchmesser an (DN), die zweite Zahl die Länge

1x DN 150 x 1000
2x DN 125 x 500
1x Doppelmuffe DN 150 x 100
2x Schlußstück “KGUG” DN 150 auf 125
1 Satz Schrauben M8
1 Satz Muttern M8, ideal sind selbst sichernde
1 Satz Unterlegscheiben (ca. 50-60 Stück)

Tapetenkleister
alte Zeitung
2 Dosen weisse Sprühfarbe
1 Rolle schwarzes Isolierband
1 Rolle schwarzes Gewebeband

als Werkzeug: 1 Akkubohrer
Schraubenschlüssel oder Zange zum Anziehen der Schrauben

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Große Rakete

Diese grosse Rakete ist einer echten Trägerraketen nachempfunden. Die europäische Ariane Rakete und die amerikanische Delta II Rakete sehen so ähnlich aus. Sie dienen dazu Satelliten und Astronauten in den Weltraum zu transportieren - man sagt auch zu "tragen", daher heißen diese Raketen auch "Trägerraketen". In unserer Bastelanleitung kannst Du eine  Rakete mit bis zu 180cm Höhe bauen. Sie dient als tolle Dekoration für Weltraumparties oder ein cooles Kinderzimmer. In der Spitze der Rakete lassen sich sogar besondere Schätze verstecken.

Bild: jk/kindergaudi.de

Für den Bau der Rakete benötigt Ihr die roten oder grauen Abwasserrohre, die es in jedem Baumarkt gibt. Unsere Anleitung verwendet die roten Rohre (sog. KG Rohre), aber die Anleitung lässt sich genauso mit den grauen Rohren (sog. HT Rohre) durchführen.

Als erstes solltest Du sicherstellen, dass das Material vollständig zusammen gestellt ist. Lege dazu am besten einmal alles auf dem Boden zurecht. Alle Rohrteile sollten gut mit warmen Wasser und Seife gewaschen werden um herstellungsbedingte Ölreste etc. zu entfernen. Dies hilft später beim Lackieren, da die Farbe sonst nicht vernünftig hält.

Die Spitzen
Als erstes werden wir die Spitze der Rakete basteln, da dies der mühsamste Teil ist. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder basteln wir aus Pappe einen spitzen Konus, der im Basisdurchmesser genau auf die Muffe des großen Rohrs passt. Die Schwierigkeit hier ist es, die Spitze dann zuverlässig am Rohr zu befestigen. Daher sind wir einen anderen Weg gegangen. Ein Luftballon wird in das Rohrende gesteckt und dann rundherum bis auf das Rohr mit Pappmache (Zeitungspapier und Tapetenkleister) beklebt. Wenn das ganze gut durchgetrocknet ist, wird der Lustballon von der anderen Rohrseite aus zerstochen und herausgezogen. Durch dieses Verfahren, werden die Spitzen nicht "spitz", sondern etwas abgerundet, was sogar echter aussieht und für ein Kinderzimmer sehr gut passt.

Mit dem gleichen Vorgehen basteln wir die Spitze der Zentralstufe (langes Rohr in der Mitte) und der beiden "Booster" (zwei kürzere Rohre außen).

Beim Zentralrohr haben wir noch ein sog. "Schlussstück" (KGUG) auf das Rohr aufgesetzt, das wir am unteren Ende mit einer Pappe abgedeckt haben. Dadurch ergab sich ein kleiner Zwischenraum, in dem die Rakete "Satelliten" transportieren kann - oder es lassen sich später kleine Schätze darin verstecken.

Befestigen der "Booster"
Die Booster sind bei einer echten Rakete zusätzliche Triebwerke, mit denen die Rakete einen extra Schub für den Start bekommt. Sie werden nach ein paar Minuten von der Zentralstufe getrennt und fallen an Fallschirmen zur Erde zurück. An unserer Modellrakete bleiben die Booster allerdings dauerhaft befestigt. Dazu verwenden wir die M8-Schrauben und Unterlegscheiben. Das Anzeichnen und Anbohren der Löcher für die Verbindung erfordert etwas Sorgfalt und sollte daher durch einen Erwachsenen erfolgen.

Dazu legst Du das Zentralrohr und die beiden "Booster"-Rohre so auf den Fußboden, wie sie am Ende zueinander angeordnet werden sollen. Am besten sollte das Zentralrohr etwas nach oben versetzt sein, die Rakete steht am Ende auf den beiden Boostern. Dann misst Du sorgfältig auf dem Zentralrohr und den beiden Boostern die Punkte für die Verschraubung ab. Tipp: Wenn man zuerst die Bohrungen auf dem Zentralrohr vornimmt und dann die beiden anderen Rohre nacheinander direkt anlegt, kann man von innen die Bohrungen an den kleinen Rohren kennzeichnen. Dadurch ist sichergestellt, dass die Löcher später auch zusammen passen.

Die Montage
Wenn alle Bohrungen gesetzt sind, ist es an der Zeit, die Rakete zu montieren. Dazu steckst Du die M8 Schrauben durch die jeweiligen Bohrungen der zwei Rohre. Zwischen den Rohren sollten ca. 5-8 Unterlegscheiben eingefügt werden, um einen sichtbaren Abstand zwischen den Rohren zu erzeugen. Wie groß der sein soll ist Geschmacksache. Zuletzt wird die Schraube mit der Mutter an der Innenseite des anderen Rohres befestigt und fest angezogen.

Zuletzt steckst Du noch die zwei Reduzierstücke auf das untere Ende der Rohre, um die Triebwerke der Rakete darzustellen. Wenn erforderlich, kannst Du hier etwas Kleber verwenden, aber i.d.R. halten die einzelnen Rohrkomponenten sehr gut.

Zuletzt wird alles in mehreren Lagen mit weißer Sprühfarbe lackiert. Da die Rohre nicht wirklich gut zum Lackieren geeignet sind, muss dies mehrfach wiederholt werden, dazwischen sollte die Farbe gut durchtrocknen!

Zuletzt werden die Triebwerke mit schwarzer Farbe lackiert und die Rakete mit dem Klebeband verziert. Wer mag, kann noch ein paar Flaggen oder Logos von ESA oder NASA ausdrucken und auf die Rakete kleben. Da unser Sohn Deutsch-Amerikaner ist, mussten natürlich beide Organisationen und Flaggen Berücksichtigung finden...

Rakete
Rakete im Weltraumzimmer, Bild: swk/kindergaudi.de

Wie gefällt Dir unser Tipp?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
Fuchs, du hast die Gans gestohlen

Altes Volkslied, in welchem dem Fuchs einen guten Rat gegeben wird

Kleine Päckchen

Kleine Päckchen aus Papprollen werden hübsch verzierte Geschenkschächtelchen, die kostengünstig und leicht zu basteln sind. Aus 24 solcher Päckchen kannst mehr...

So macht Ihr aus Hexentreppen eine bunte Blumenwiese

Aus Hexentreppen und verschiedenen Blütenköpfen aus Papier werden Blumen auf einer Wiese

Paradiesvogel

Eine süße, aber fruchtig-tropische Erfrischung. Aus Ananas-, Maracuja-, Orangen- und Zitronensaft und Grenadine

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*