Makronenplätzchen mit Toffifee

Diese Plätzchen werden auch Feenküsse genannt. Auf einer Teigscheibe wird ein Toffifee gesetzt und mit einer Baiserhaube überbacken. [mehr…]

Zutaten:

Für den Teig:
150 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter
1 Eigelb
1Pr. Salz
48 Stück Toffifee

Für die Eiweißmasse:
3 Eiweiß
1 Pr. Salz
1 Tasse Zucker
1 EL Speisestärke
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Du verknetest Mehl, Zucker, Butter, Eigelb und das Salz mit einem Esslöffel kaltem Wasser zu einem glatten Teig. Diese lässt Du eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Anschließend rollst Du den Teig dünn aus und stichst kleine Kreise aus, die einen etwas größeren Durchmesser als ein Toffifee haben. Dann legst Du die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und setzt je ein Toffifee mit der Rundung nach oben darauf.
Das Eiweiß musst Du mit dem Salz sehr steif schlagen und ¾ des Zuckers langsam unterrühren. Den restlichen Zucker mischst Du mit der Speisestärke und hebst diese unter die Eiweißmasse. Zuletzt rührst Du noch den Zitronensaft unter. Die Eiweißmasse füllst Du in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle und spritz diese um das Toffifee. Dabei geht Du spiralförmig von unten nach oben, bis das ganze Toffifee bedeckt ist. 

Die Plätzchen werden im vorgeheizten Backofen bei 150°C für ungefähr 15 - 20 Minuten gebacken.
Den Ofen schaltest Du nach der Backzeit aus und lässt die Plätzchen noch eine Stunde im geschlossenen Ofen auskühlen. Anschließend noch mal mindestens einen Tag trocknen lassen, so dass das Baiser schön fest ist.

Wie gefällt Dir "Makronenplätzchen mit Toffifee"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

So bekommst Du Rezepte, die Kindern garantiert schmecken!
Trag' Dich ein und erhalte regelmäßig leckere neue Rezepte per Mail.
Sitzender Marienkäfer

auf einer Sonnenblume

Krepppapier-Rose

Verwelkt nicht und sieht dekorativ aus! Als Blumenstrauß oder an einer Türgirlande aus immergrünen Zweigen

Cordon bleu mit Paprikafüllung

mit Pasta und cremiger Gemüsesauce

Die verbotene Nuss

Wer die verbotene Nuss findet, darf keine Nüsse mehr einsammeln! Ein Nuss-Spiel für die Adventszeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*