Timo und der Osterhase

Jedes Jahr nimmt sich Timo vor den Osterhasen zu fangen. Er bleibt die ganze Nacht wach und beobachtete den Garten von seinem Fenster aus. Am nächsten morgen ist Timo ziemlich traurig, denn er hat den Osterhasen wieder nicht erwischt. Doch Timo wird sich noch wundern, was er alles bei der Eiersuche im Garten finden wird! [mehr…]

Ostern steht wie jedes Jahr wieder vor der Türe und Timo freut sich sehr, denn er hat sich selber versprochen, das er ihn dieses Jahr erwischen wird, wenn er die Eier im Garten versteckt.
Er wusste, in der Nacht von Samstag auf Ostersonntag musste er wachsam sein. Brav ging er zu Bett und tat so als würde er schlafen. Die Mutter schaute spät noch einmal nach ihm und er muckste sich nicht. Als die Mutter seine Zimmertüre wieder verschlossen hatte huschte er aus dem Bett und schlich sich zum Fenster.
„Dieses Jahr entkommst du mir nicht. Ich möchte dich einmal sehen,“ sagte er zu sich selber.
Die ganze Nacht hatte er Wache gehalten, aber auch dieses Jahr ohne Erfolg, kein Osterhase war zu sehen. Am Morgen kamen die Eltern und Großeltern in sein Zimmer.
„Aufstehen kleiner Mann, der Osterhase war da und hat für dich im Garten ein paar Eier versteckt. Wenn du alle findest, zehn an der Zahl, dann bekommst du noch eine ganz besondere Überraschung.“
Das konnte doch nicht sein. Wie hatte der Hase es fertig gebracht ganze zehn Eier unter seiner Nase im Garten zu verstecken, ohne das er ihn gesehen hatte.
Eilig zog Timo sich an, rannte in den Garten und begab sich auf die Suche nach den versteckten Eiern.
Eins, Zwei, Drei ..., er hatte bis auf eines alle gefunden, doch wo war das Zehnte. Er schaute in jeden Winkel, in jede Ecke, unter jeden Strauch und in jedes Loch, aber das zehnte Ei blieb verschwunden.
Die Eltern und Großeltern kannten natürlich Timos Wunsch, einmal dem Osterhasen zu begegnen und so hatten sie sich für ihn etwas ganz besonderes einfallen lassen, aber dieses Rätsel musste Timo ohne Hilfe lösen. Sie schauten von der Terrasse aus einfach nur zu wie Timo sich abmühte um das zehnte Ei zu finden.
„Denkst ihr, das er sich freuen wird, wenn er seinen Osterhasen findet,“ fragte der Vater den Rest der Familie.
„Aber sicher, du weißt doch wie sehr er Tiere liebt und wie gut er zu ihnen ist,“ erwiderten alle gleichzeitig.
Timo sucht und suchte und suchte, aber das Ei blieb verschwunden und dabei hätte er doch so gerne eine Überraschung bekommen. Plötzlich entdeckte er kleine Pfoten in der Wiese und er folgte ihnen. Dann stand da ein winziges Schild, auf dem geschrieben stand HIER GEHT ES ZUM OSTERHASEN. Darauf ein Pfeil, der nach links wies.

Im tiefen Walde ist was los

Ein lustiges Lied nach der Melodie "Die Vogelhochzeit", das verschiedene im Wald lebende Tiere anspricht.

Malvorlage: Piratengesicht

Der alte Piratenkapitän sieht ganz schön finster aus - es sei denn Du malst ihn lustig an.

Tropische Insel

Palmen, Delphine, Sonne, Boot und Meer - dazwischen ist immer noch ein bißchen Platz für eigene Ideen!

Cherokee Rose

Eine Blüte der sagenumwobenen Blume der Indianer, die auf dem Weg der Tränen ihr Land verlassen mussten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*