Asterix und Obelix – und wer wohnt noch im gallischen Dorf?

Filmplakat © Leonine Studios

Am 18. Mai 2023 kommen die bekanntesten gallischen Freunde Asterix und Obelix mit einem neuen Abenteuer zurück auf die Kinoleinwand und reisen ins weitentfernte Asien. Das bedeutet aber nicht, dass ihr im Film auf Miraculix, Majestix und Gutemine, Troubadix und die restlichen Dorfbewohner*innen in Gallien verzichten müsst! Denn während Asterix und Obelix sich auf eine Rettungsmission in Richtung China aufmachen, hält der Rest des gallischen Dorfes zu Hause die Stellung. [mehr…]

Lest hier, auf welche Dorfbewohner*innen im Film ihr euch schon freuen dürft!  

Die schon etwas Erwachseneren unter euch wissen sicher schon (oder besser: noch) Bescheid, wer der schlechteste Sänger in ganz Gallien ist und in welche Dorfbewohnerin Obelix schon lange ein klitzekleines bisschen verliebt ist.

Aber damit auch eure Kids im Kino bestens informiert sind, stellen wir euch die Dorfbewohner rund um Asterix und Obelix noch mal genauer vor:

Asterix und Obelix

© Leonine Studios

Die beiden Hauptfiguren kennen bestimmt alle. Befreundet seit Kindertagen haben Asterix und Obelix bereits etliche Abenteuer erlebt und dabei bleibt eines immer gleich: Obelix hat immer Hunger (und das sieht man ihm auch ein kleines bisschen an), isst am liebsten gegrillte Wildschweine und ist vor allem mächtig stark! Das liegt daran, dass er als Kind in den magischen Zaubertrank gefallen ist, der ihm nun auf Lebzeiten enorme Kräfte verleiht. Asterix ist der kleinere der beiden und macht den Kräfteunterschied durch Köpfchen wett. Wenn er auch mal ordentlich draufhauen muss, hat er immer ein Fläschchen Zaubertrank dabei, um kurzfristig genauso stark zu sein wie Obelix.

In ihrer Freizeit verkloppen die beiden gern gemeinsam Römer oder gehen Wildschweine jagen – oder beides gleichzeitig.

Idefix

© Leonine Studios

Ist Obelix‘ vierbeiniger treuer Begleiter, der auf jedem Abenteuer dabei ist, und den Freunden tatkräftig zur Seite steht, wenn mal einem Römer am Hosenbein gezerrt werden muss!

Miraculix

© Leonine Studios

Ist der Druide des Dorfes und weiß als einziger das Rezept des magischen Zaubertranks, der dem, der ihn trink, übermenschliche Kräfte verleiht. Nur mit Hilfe dieses Tranks kann das Dorf seit Langem gegen die römische Belagerung unter Julius Cäsar standhaft bleiben! Miraculix ist sehr alt, hat einen langen weißen Bart und trägt immer seinen roten Umhang. Außerdem hat er immer eine Sichel dabei, um magische Mistelzweige zu schneiden.

 

Majestix und Gutemine

Majestix ist der Häuptling des gallischen Dorfes und wird immer auf einem Schild herumgetragen. Als eine Art Bürgermeister fällt er alle wichtigen Entscheidungen – aber niemals, ohne die Meinung seiner Frau Gutemine gehört zu haben. Ob er will, oder nicht… Denn Majestix ist zwar unter der Dorfgemeinschaft ein geehrter und respektierter alter Krieger, aber in der Ehe hat definitiv seine Frau die Hosen an.

Die beiden könnt ihr euch im Trailer zum neuen Kinofilm ASTERIX UND OBELIX IM REICH DER MITTE schon mal anschauen:

Troubadix

Ist der Barde des Dorfes. Er singt den ganzen Tag Lieder über die Heldentaten der Dorfbewohner*innen und spielt auf seiner Laute – und das leider alles sehr, sehr schief. Deshalb wird er auch gern mal gefesselt und geknebelt in sein Baumhaus verbannt, damit er den anderen nicht mehr auf die Nerven geht. Aber natürlich gehört auch er zur gallischen Gemeinschaft und ist aus dem Dorf nicht wegzudenken!

Falbala

© Leonine Studios

Ist die Dorfschönheit und Obelix ist heftig in sie verliebt. Das traut er sich aber nicht, ihr zu sagen. Aber weil er immer so schüchtern ist, kann sie sich das schon denken. Sie mag ihn ja auch, aber so richtig verliebt ist sie leider nicht in ihn… Und außerdem bekommt sie im neuem Asterix-Kinofilm mächtig Konkurrenz von einer toughen chinesischen Kriegerin, die Obelix den Kopf verdreht!

© Leonine Studios

 

Im neuen Abenteuer von Asterix und Obelix kommen außerdem ein paar neue Freunde der Gallier und Gallierinnen dazu. Zum Beispiel die beiden phönizischen Händler Genmais und Epidemais.

© Leonine Studios

Die beiden wollen eigentlich nur die chinesische Prinzessin Wun Da retten und ihre Mutter, die Kaiserin von China, befreien. Die beiden Tollpatsche brauchen dabei aber etwas Hilfe und sind nicht nur auf Asterix und Obelix angewiesen, sondern auch auf die Kampfkünste der Leibwache der Prinzessin, Han She Li.

Wer jetzt Lust auf alte und neue Freunde der beiden bekanntesten Gallier der Geschichte hat, der kann sich ASTERIX UND OBELIX IM REICH DER MITTE ab dem 18. Mai 2023 im Kino anschauen!

Asterix (Guillaume Canet) und Obelix (Gilles Lellouche) begleiten im Film die chinesische Prinzessin Wun Da, deren Leibwächterin und einen phönizischen Händler für eine Befreiungsaktion nach Asien. Denn die Mutter der Prinzessin, die Kaiserin von China höchstpersönlich, wurde nach einem Staatsstreich des verräterischen Prinzen Deng Tsin Qin von diesem gefangen genommen. Um sie zu befreien, hofft ihre Tochter auf die Hilfe der beiden weltbekannten Gallier, die dank des Zaubertranks übermenschliche Kraft haben. Die beiden unzertrennlichen Helden sind gerne bereit, der Prinzessin bei der Rettung der Kaiserin und der Befreiung ihres Landes zu helfen. Und so geht es auf nach China!

Aber ganz nebenbei ist auch Cäsar (Vincent Cassel) und seine mächtige Armee auf einem Feldzug zum Reich der Mitte … 

 

Neben César-Gewinner Guillaume Canet („The Beach”, „Kein Sterbenswort”) als Asterix und Gilles Lellouche („Ein Becken voller Männer“) als Obelix, spielen unter anderem die Oscar©-Gewinnerin Marion Cotillard („Inception”, „La vie en rose”) als Königin Cleopatra und der César-Gewinner Vincent Cassel („Black Swan”, „Oceans 12”) als römischer Imperator Cäsar sowie Filmlegende Pierre Richard mit. Der schwedische Fußballstar Zlatan Ibrahimović feiert sein Kinodebüt als Römer Antivirus.

ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE basiert auf den Figuren von René Goscinny und Albert Uderzo. Das Drehbuch wurde von Philippe Mechelen und Julien Hervé („Le Tuche”-Reihe) geschrieben. Regie führte Guillaume Canet. Der Film ist eine Koproduktion von Les Éditions Albert René, Pathé, Les Enfants Terribles und Trésor Films.

 

Text: Dana Jansen, PURE Online Digitale Kommunikation

Wie gefällt Dir unser Tipp?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Martin ist ein Reitersmann

Ein etwas unbekanntes St.Martinslied nach bekannter Melodie

Silberhauch, die Wasserfee

Malvorlage zum Disney Film "Das Geheimnis der Feenflügel'

Die Legende von der Pfingstrose

Warum blühen an Pfingsten die wunderschönen Pfingstrosen. Warum haben sie keine Dornen? Die Legende von Rut, die vor langer Zeit mehr...

Das Aquarium – Angeln im eigenen Teich

Für drinnen und draußen - mit Wasser spielen macht immer Spaß, vor allem wenn es sich um ein selbstgebautes Aquarium mehr...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*