Verrückte Eier-Tiere

Eine schöne Tischdeko für verschiedene Gelegenheiten aus Eiern. Es ist hierbei egal ob es sich um hartgekochte, ausgeblasen oder künstliche Eier handelt. Wir haben für Euch schon einmal ein paar Tiere vorgebastelt: Hase, Hahn, Marienkäfer und Fisch. […]

Eier färben und ausgepustete Eier anmalen, das gehört an Ostern einfach dazu. Irgendwie ist es zwar schön, aber auch langweilig. Wohingegen man von diesen Eier-Tieren wirklich nicht von langweilig sprechen kann. Meine Kinder fanden es toll, dass unser Ostertisch mit Ihren Eier-Tieren vom Vortag geschmückt war. Bevor dann jeder in sein hartgekochtes Ei biss, wurde es von uns allen noch einmal ausgiebig bewundert.

Zubehör

Hase:
– braune Eier (hartgekochte, ausgeblasene Eier oder aus Kunststoff o.a.)
– braunes Tonpapier/Filz
– Sisalschnur
– Watte
Hahn/Küken:
– weiße Eier (oder vorher gelb angemalte Eier)
– rotes Tonpapier/Filz
– etwas buntes Papier
Marienkäfer:
– rotgefärbtes Ei
– schwarzer Chenilledraht
– rotes Tonpapier
Fisch:
– blaugefärbtes Ei
– gelbes Tonppier

Kleber, Schere, schwarzer Stift oder schwarzes Tonpapier/Filz

Vorgehen

Die lustigen Eier-Tiere machen einfach schon bei der Herstellung gute Laune. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, daher zeige ich Euch hier nur ein paar Vorschläge, vielleicht habt Ihr noch mehr Ideen. Ihr könnt die Eier-Tiere aus hartgekochten oder ausgeblasenen Eiern machen, auch Plastikeier eignen sich. Für die Plastikeier benötigt Ihr jedoch Acrylfarbe. Bevor es richtig los geht, müsst Ihr die Eier einfärben. Dazu solltet Ihr Euch überlegen, welches Tier Ihr basteln wollt. Ich habe ein paar Vorschläge für Euch vorbereitet.

  • Für einen Hasen braucht Ihr zwei Hasenohren aus braunem Tonpapier oder Filz. Diese klebt Ihr an das braune Ei. Aus etwas Watte form Ihr das Hasenschwänzchen und klebt die ebenfalls fest. Die Augen und Stupsnase könnt Ihr entweder aus schwarzem Tonpapier ausschneiden oder aufmalen. Für die Schnurrbarthaare zieht Ihr aus dem Sisal ein paar einzelne Stränge heraus oder ihr macht es wie wir aus Tonpapier, da wir keine Schnur zur Verfügung hatten.
  • Der Hahn bzw. das Küken werden aus einem weißen Ei oder aus einem gelben Ei gebastelt. Aus rotem Tonpapier oder Filz einen Schnabel und einen Hahnenkamm schneiden und auf das weiße/gelbe Ei kleben. Aus bunten Papier mehrere schmale ca. 6cm lange Streifen schneiden und als Hahnenschwanz an das Ei kleben. Die Augen können wieder aus schwarzem Tonpapier ausgeschnittenen werden oder einfach aufmalen.
  • Der Fisch ist am einfachsten zu basteln. An ein blaues Ei werden die Flossen aus gelben Papier angeklebt und mit dem schwarzen Stift malt Ihr Mund und Augen auf.
  • Zum Frühling passen natürlich auch Marienkäfer. Auf ein rotes Ei malt Ihr im oberen Bereich den schwarzen Kopf und dann die Flügel mit Punkten. Vom schwarzen Chenilledraht knipst Ihr etwas ab und klebt diese als Fühle an das Ei. Meine Tochter wollte noch unbedingt, dass Ihr Marienkäfer Flügel bekommt. Die haben wir aus rotem Tonpapier ebenfalls angeklebt.
  • Eine andere Idee ist, dass Ihr einfach bunte Gesichter auf die Eier malt. Auf diese setzt Ihr dann lustige Hüten aus Tonpapier oder Ihr klebt eine Haarpracht aus Wolle/Stoffreste auf das Ei .

Ganz zum Schluss haben wir für einen besseren Stand noch aus Tonpapier kleine Ringe geklebt, die farblich zum jeweiligen Eier-Tier passten.

Sehen doch lustig aus, diese Eier-Tiere! Jetzt bin ich gespannt, was für Tiere Ihr bastelt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*