Was kommt in die Schultüte?

Bild: MINTiKi/Pixabay

Die Schultüte ist fertig und steht bereit, doch was kommt in sie hinein? Wir haben viele nützliche und unterhaltsame Ideen gesammelt. Natürlich gibt es auch Vorschläge für etwas Süßes. [mehr…]

Der Tag der Einschulung Deines Kindes rückt näher und Du bist noch auf der Suche nach Ideen, was in die Schultüte kommt? Ich habe ein paar der populärsten Geschenke für Dich zusammengestellt. Damit Dir das Suchen einfacher fällt, ist die Liste in drei Bereiche aufgeteilt: Nützliches für die Schule, Unterhaltsames für die Freizeit und, da es sich um eine Zuckertüte handelt, natürlich auch Süßes. Zum Schluß gebe ich Dir noch einige wertvolle Tipps, wie Du die Schultüte richtig befüllen kannst. Hast Du noch andere schöne Ideen oder Fragen? Dann schreibe uns einen Kommentar am Ende des Artikels.

Ich habe meine Liste ganz bewusst nicht nach Jungen und Mädchen unterteilt, denn diese UNterteilung ist ja heutzutage zum Glück nicht mehr so streng und Du wirst sicher am besten wissen, womit Du Dein i-Dötzchen überraschen kannst. Aus dem gleichen Grund habe ich auch keine Gewichtung oder Bewertung der Vorschläge vorgenommen. Meine Anmerkungen hinter einigen der Vorschlägen geben einfach meine Erfahrung als Mama von drei Kindern wieder. So, nun hoffe ich, dass meine Liste Dir ein wenig die Suche erleichtern wird.

  1. Nützliches für die Schule
  2. Lustige Dinge, die Spaß machen
  3. Süsse Sachen für die Schultüte
  4. Das richtige Befüllen der Schultüte

Meine Liste beginnt mit dem Nützlichen für die Schule:

  • flexibles Lineal – absolut empfehlenswert, wenn Du nicht ständig neue kaufen möchtest, denn der Verschleiß in den ersten Jahren ist hoch
  • Haustürschlüssel mit Schlüsselband – Dein Kind ist nun ein Schulkind und wird langsam groß, damit ist der Schlüssel eine schöne Anerkennung für das Kind
  • Lichtreflektoren für Schulranzen und Jacke – ein absolutes Muss, wenn die Kinder zu Fuß zur Schule gehen, besonders in der dunklen Jahreszeit
  • Reflektor-Schnapparmbänder - sind bei den Kinder immer sehr beliebt und werden gerne getragen
  • Spitzer mit Auffangbehälter – damit die Kinder nicht jedes mal zum Spitzen nach vorne zum Mülleimer laufen müssen. Diese Spitzer gibt es in allen möglichen Formen
  • Brustbeutel – für ein bisschen Kleingeld und für wichtige Kontaktdaten
  • Kinderuhr – spätestens zur Einschulung wird es Zeit, dass die Kinder die Uhr lernen., so können sie sich auf dem Schulweg hoffentlich auch nicht vertrödeln. Es gibt tolle Uhren von der Firma FlikFlak
  • Sticker mit Namen des Kindes – erspart Mama und Papa das mühsame Aufschreiben des Namens auf Geschenke, Schulmaterialien und vieles mehr
  • Zauberstifte in verschiedenen Farben
  • SOS Notfallarmband - diese Armbänder sind toll, besonders bei Ausflügen, denn die wenigsten Kinder können in diesem Alter die Handy-Nummer der Eltern auswendig, aber so sind die wichtigsten Telefonnummern sofort für jeden ablesbar
  • Brotdosen – am besten gleich mehrere in verschiedenen Größen
  • Müsli to go Becher – falls Euer Kind ein Müsli-Monster ist
  • Trink- oder Isolierflasche
  • Regenschirm
  • Mal- und Bastelkittel – ein altes Hemd tut es auch, aber laut meiner Söhne sind die in der Grundschule uncool. Meine Tochter hat immer sehr gerne Papas alte Hemden genommen
  • Turnbeutel – gibt es meist passend zum Schulranzen
  • LÜK Lernkasten- seit Jahrzehnten der Renner und wirklich hilfreich
  • Wassermalkasten und Pinsel – in all den Schuljahren haben mir die Pelikan-Wasserfarben am besten gefallen. Gute Farbqualität und der Farbkasten hat das ganze Schuljahr durchgehalten
  • Wasserbecher mit Deckel
  • Textmarker
  • magnetische Zahlen und Buchstaben oder
  • Zahlen- und Buchstabenposter
  • Grundschulwörterbuch von Duden
  • kleiner, aufbasbarer Globus 
  • Kinderpflaster und Pflasterbox oder eine kleine Erste Hilfe Taschen- wir alle hoffen, dass nichts passiert, aber kleine Schrammen bleiben leider nicht aus

Nach dem Nützlichen kommen nun die Dinge, die Spaß machen:

  • Freundebuch
  • oder lieber doch ein Poesiealbum
  • Kuscheltier oder Glücksbringer - dies sollte übrigens ganz oben auf in die Schultüte gepackt werden
  • Kartenspiele, z.B.  Mathe Monster oder ein Quartett   
  • Haarbänder - besonders bei längeren Haaren für den Sportunterricht wichtig
  • kleine Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Tattoos zum Aufkleben
  • Buchstabenstempel
  • Springseil
  • Gummitwist
  • Taschenmesser
  • Murmeln
  • Tausch- bzw. Sammelkarten - nicht alle Eltern sind davon begeistert, aber Kinder lieben diese Karten
  • Buch für Erstleser, z.B. Die geheimnisvolle Schatzkarte oder Einhorngeschichten
  • Playmobil ABC Schützen oder Schulweglotsen
  • Fadenspiele - seit Jahrzehnten ein beliebter Dauerbrenner. Sogar meine Mutter hatte diese schon als Schulkind.
  • Spiel Abenteuer Schule von ASS Altenburger - so lernt Dein Kind spielerisch die Verkehrsregeln
  • Lese-Lernspiele, z.B. von Ravensburger Leseratte 
  • Rechenspiele, z.B. von Ravensburger Zahlenbande 
  • Leuchtflummis
  • Sorgenpüppchen bzw. Sorgenfresserchen - wenn in der Schule mal nicht alles rund läuft, da ist ein Sorgenpüppchen unterm Kopfkissen genau das Richtige
  • Pixiebücher - altbewährt und immer noch beliebt
  • ABO für eine Kinderzeitschrift - z.B. über Pferde, Musik, Fussball oder Allgemeines. Wir hatten immer Zeitschriften aus dem Sailer Verlag und waren damit sehr zufrieden. Geolino ist ebenfalls toll, aber für etwas ältere Kinder geeignet.
  • Gutschein für einen Kino- oder Schwimmbadbesuch oder was Dein Kind sonst gerne macht 
  • Mundharmonika
  • Blockflöte
  • Strassenkreide
  • Strickliesel - wenn Eure Kinder gerne basteln
  • bunte Badebomben - es gibt doch nichts Schöneres als nach einem Schultag in der Badewanne zu entspannen
  • ein Brief von der Familie an das Kind - der darf auf gar keinen Fall fehlen und sollte wirklich etwas sehr Persönliches sein
  • personalisiertes Kinderbuch
  • Rucksack
  • Briefpapier - es muss ja nicht immer WhatsApp sein
  • Mütze oder Sonnenhut bzw. Baseballkappe
  • Slime oder  Silly Putty - das Zeug war besonders bei meinen Jungs beliebt
  • Kristalle züchten
  • Ausgrabungsset Dinosaurier
  • Lupe

Süßes und Gesundes

Da es sich um eine Schultüte handelt, die auch Zuckertüte genannt wird, dürfen ein paar Süßigkeiten nicht fehlen. Du solltest hierbei jedoch darauf achten, dass Du nicht die großen Packungen in die Schultüte gibst, sondern nur kleine, einzeln verpackte. Die füllen nicht nur die Zwischenräume besser aus, sondern kommen als kleine Überraschungen aus der Schultüte heraus. damit nicht nur Naschartikel in der Zuckertüte sind, habe ich auch ein paar gesunde Alternativen in der Liste.

  • Buchstabenkekse
  • Bärenschule von Haribo
  • Zahlen und Buchstaben aus Fruchtgummi
  • Brausepulver
  • Studentenfutter
  • getrocknetes Obst
  • weiße Mäuse
  • Jelly Beans
  • Skittles
  • Kaugummis
  • Pez-Figur mit Bonbons
  • Müsliriegel
  • Traubenzuckerbonbons
  • Center Shocks
  • Schoko-Buntstifte
  • Überraschungsei
  • kleine Schokoladentafeln

Das richtige Füllen der Schultüte

Ein letztes Wort zum Thema packen der Schultüte. Die Spitze der Tüten sind sehr empfindlich, daher solltest Du die unteren 5 cm bis 10 cm mit Zeitungspapier oder ähnlichem ausstopfen. Damit die Tüte nicht kopflastig wird, gehören schwere Dinge nach unten. Die Zwischenräume füllst Du mit den kleinen Süßigkeiten auf. besonders schön ist es, und noch dazu steigert es die Spannung, wenn die Geschenke verpackt in die Tüte gegeben werden. Als letztes ganz oben auf, solltest Du das Kuscheltier oder das Maskottchen setzen, so dass Dein Kind dieses zuerst sieht. Die Schultüte vorsichtig zu binden, da der Verschluss in den meisten Fällen Krepppapier ist.

In den letzten Jahrzehnten ist die Einschulung immer mehr zu einem Familienereignis geworden, zu dem nicht nur die Eltern, Geschwister und Großeltern kommen. In vielen Familien wird die Einschulung als wichtiger Lebensabschnitt des Kindes mit der größeren Familie und Freunden gefeiert.
Manchmal gibt es zur Schultüte noch ein paar Geschenke. Es bietet sich jedoch auch an, dass die Gästegeschenke mit in die Tüte gepackt werden können.

Übrigens sollte es am Tag der Einschulung regnen, nicht verzweifeln. Am besten legst Du im Vorfeld einen transparenten Müllsack bereit und verpackst die schöne Schultüte damit.

Weisst Du eigentlich woher die Tradition der Schul- bzw. Zuckertüte kommt und warum sie vor allem in Deutschland bekannt ist? Dann schau Dir doch einmal den Artikel Woher kommt die Schultüte an. Wenn Du jetzt nach Ideen für die Gestaltung von Schultüten suchst, das schau Dir die schönsten  Beispiele zum Basteln und Gestalten von Schultüten an.

Und jetzt bist Du dran... Wie hat Dir der Artikel gefallen? Hast Du noch andere schöne Sachen in die Schultüte gepackt? Hast Du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar und sag uns Deine Meinung!

Wie gefällt Dir "Was kommt in die Schultüte?"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Bleib informiert, wie Du Kinder erfolgreich fördern kannst!
Trag' Dich ein und erhalte regelmäßig unsere aktuellsten Beiträge aus dem Magazin!
Kleine Salatblume

Bringt Farbe auf jedes Buffet

Filtertüten-Kasper

Fasziniert schon die Kleinsten, wenn der Kasperl immer wieder in der Tüte verschwindet und wieder herausschaut.

Klappernde Nuss-Rassel

Klangvolle Resteverwertung von Nussschalen

Burg Ptuj

Die Stadt entstand in der Römerzeit und liegt an dem Fluss Drau. Malerisch auf einem Hügel- mitten in der Altstadt mehr...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*