Wassereinbruch auf dem Piratenschiff

Bild: pixabay

Bei diesem Spiel wird der Klassiker “Eierlaufen” zu einem Piratenspiel umgewandelt. Das Spiel ist nicht für drinnen geeignet und Du benötigst eine ausreichend große Spielfläche, z.B. Wiese oder Parkplatz. Ein tolles Spiel für viele Mitspieler. [mehr…]

Das Zubehör

2 Eimer pro Team
1 Becher/Schwamm pro Team
ggf. diverse Hindernisse

Spielerzahl: mind. 8
Wenn Dir mein Spieletipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

Die Spielanleitung

Ich zeige Dir wie aus dem Klassiker Eierlaufen ein lustiges und nasses Piratenspiel wird. Für Dich hat es den Vorteil, dass die Grundregeln den Kindern bekannt sein werden und Du nur wenig Material benötigst. Je nach Anzahl der Kinder sollte die Größe der Spielfläche ausgesucht werden. Damit die Freibeuter-Atmosphäre erhalten bleibt, ist es schön, wenn Du den kleinen Piraten eine einleitende Geschichte erzählst. 

Einleitung

Nach so manchem siegreichen Kampf war das stolze Schiff der Piraten beschädigt. Die Kanonen der Angegriffenen hatten ihre Spuren hinter lassen. Leider war der nächste Hafen meist zwei bis drei Tagesreisen entfernt. Damit nicht zu viel Wasser ins Schiff lief und es Gefahr lief unterzugehen, mussten die Piraten das Wasser abschöpfen. Elektrische Pumpen gab es damals noch nicht. Manchmal bildeten die Piraten daher Eimerketten und manchmal war der Einsatz eines jeden einzelnen gefordert. So auch bei diesem Spiel, das an das Eierlaufen erinnert.

Die Spielregeln

Du bildest wieder zwei oder mehr Mannschaften, die sich nebeneinander in einer Reihe aufstellen. Vor jeder Mannschaft steht ein Eimer mit Wasser. Dieser Eimer steht für das Wasser, das in das Schiff eindringt. In ein paar Metern Entfernung steht ein leerer Eimer. Jeder Mannschaft gibst Du einen Becher.
Ziel ist es, dass die Mannschaften möglichst viel Wasser vom vollen Eimer in den leeren Eimer transportieren, sozusagen das Schiff leer pumpen.
Auf das Startsignal hin, füllen die ersten Spieler jeder Mannschaft ihre Becher mit Wasser, laufen Richtung leeren Eimer und schütten das Wasser in den Eimer. Dann rennen sie schnell wieder zurück zur Mannschaft. Dort übergeben sie dem Nächsten in der Reihe des Teams den leeren Becher. Der füllt ihn, läuft wieder los und kippt das Wasser in den Eimer.

Wie Du es spielst, hängt ein wenig von der Gruppengröße ab. Bei kleineren Gruppen ist es sinnvoll nach Zeit zu laufen, d.h. Du gibst den Kindern eine festgesetzte Zeit, z.B. 3 Minuten. Danach wird die Wassermenge gemessen. Bei größeren Gruppen sollte jedes Kind einer Mannschaft nur einmal laufen und dann wird gemessen, wer am meisten Wasser transportiert hat

Um das Spiel zu erschweren, z.B. weil es auf dem Meer Sturm und schweren Seegang gibt, kannst Du Hindernisse aufbauen, die überwunden werden müssen. Oder die Kinder bekommen Schwämme und keine Becher für den Wassertransport.

Wie gefällt Dir "Wassereinbruch auf dem Piratenschiff"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol Dir Spiele, mit denen Kinder mit Spaß etwas lernen!
Trag' Dich ein und bekomme regelmäßig unsere schönsten Spiele ganz einfach per Mail
Kanister-Köpfe

Plastikkanistern und Farbe - ruckzuck sind die Köpfe fertig (schon für jüngere Kinder ab 3 Jahre geeignet).

Spiegelei-Muffins

Fruchtig und cremig, nicht nur zu Ostern lecker – als Grundrezept kannst Du Dein Muffin-Lieblingsrezept nehmen

Wachseier

Der Klassiker: Eier mit Wachstropfen dekorieren

Der Bodensee – Teil 1: Freizeitspaß für Familien

Der Bodensee ist der größte Binnensee Deutschlands und ist geprägt durch ein sonniges und mildes Klima, eine einmalige Natur, Weinbau mehr...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*