Piraten auf Kaperfahrt

Bild: Pristin/Pixabay

Welches Kind würde nicht gerne mal für einen spannenden Nachmittag lang ein Pirat sein? So erfüllst Du diesen Wunsch mit ein wenig Fantasie und einer spannenden Geschichte… [mehr…]

Das Zubehör

Im Ausguck
gebasteltes Fernrohr oder Fernglas
A3 Papier / Bild

Die Wettfahrt
je Kind ein Tuch/Zeitungsbogen o.ä.
diverse Hindernisse (Stühle, Tische, Eimer etc.)
Uhr zum Zeit stoppen

Die Kaperfahrt

2 Kartons
jede Menge Kugeln aus Zeitungspapier
Uhr
Seil, Straßenkreide o.ä.

optional: Wasserballons

Schiffe versenken

Hula-Hoop Reifen für jedes Kind
mehrere Bälle

Wenn Dir mein Spieletipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

Die Spielanleitung

Piraten waren richtig wilde Gesellen, sie plünderten nicht nur andere Schiffe und raubten sie aus, oft kämpften sie auch gegen Städte und Forts. Die Beute, die sie dabei machten wurde gerecht unter den Piratenbrüdern aufgeteilt. Die Piraten von Jamestown allerdings waren schon lange nicht mehr auf See. Das stört ihren Kapitän, Piet Heyn, ganz gewaltig, denn seine Mannschaft hängt nur faul in den Kneipen von Jamestown herum und er befürchtet, dass sie völlig aus der Übung kommt. Also ruft er sie zu einer großen Kaperfahrt auf.

Sobald sie in See gestochen sind, schickt er den scharfäugigen Klaas in das Krähennest, den Ausguck am Mast. Nach kurzer Zeit hört die Mannschaft den lang ersehnten Ruf von Klaas: "Segel gesichtet". Die Piraten freuen sich, denn jetzt lockt die Aussicht auf eine richtig große Prise, so nannten die Piraten nämlich ihre Beute.

Im Ausguck

Bild: Michael Swanson/Pixabay

Habt Ihr auch so gute Augen wie der scharfäugige Klaas? Ihr braucht für dieses Spiel Papprollen, die Ihr als Fernrohr oder Fernglas benutzen könnt. In einer angemessenen Entfernung hängt Ihr ein Schild mit Text oder mit Bildern auf, welches die kleinen Piraten ablesen müssen oder die Bilder benennen sollen.
Ihr könnt das ganze etwas schwieriger gestalten, in dem Ihr ein Bild aufhängt auf dem Fehler versteckt sind, z.B. ein Auto, das unter Wasser fährt, ein Mensch, der fliegt, ein Haus, das auf dem Kopf steht etc.

Bei diesem Spiel gibt es keinen Gewinner oder Verlierer. Der Kapitän will nur den Scharfsinn seiner Matrosen schärfen und herausfinden, wer der beste Mann im Mastkorb ist. 

Die Wettfahrt

Auf dem Weg zu Eurer nächsten Beute kommt Euch die Mannschaft des Piratenkapitäns Blackburn aus Nassau in die Quere. Nun heißt es schnell sein, denn wer zuerst am Beuteschiff ist, dem gehört die ganze Prise.

Bild: Rujhan Basir/Pixabay

Zuerst baut Ihr einen kleinen Parcours auf. Dann bildet Ihr aus den Kindern zwei oder mehr Mannschaften. Jeder Mitspieler einer Mannschaft bekommt einen Teppich- oder Stoffrest (ebenfalls geeignet sind Fußmatten, alte Handtücher oder Zeitungspapier). Alle Matten einer Mannschaft bilden das Schiff. Ziel ist es nun, das Schiff, in dem Fall die Matten, am schnellsten durch die vorgegebene Strecke an das Ziel zu bringen.
Das Schiff kann vorwärts, rückwärts und seitwärts segeln in dem die Piraten die Matten umlegen. Die Piraten dürfen sich aber nur auf dem "Schiff", also auf den Matten aufhalten, wer doch mal den Boden betritt, der ist ins Meer gefallen und kann seiner Mannschaft nicht mehr helfen. Damit ihr Schiff möglichst schnell voran kommt, müssen die Mannschaften sich genau überlegen, wie sie den Wind - also die Matten am geschicktesten auslegen.

Ihr könnt die Schwierigkeit dieser Wettfahrt erhöhen, in dem Ihr Hindernisse aufbaut, z.B. Meeresengen, Riffs etc. Dazu könnt Ihr Stühle, Tische, Eimer aufstellen.

Ist Eure Spielfläche groß genug, dann können die zwei Mannschaften ihren Parcours gleichzeitig bewältigen. Falls der Raum nicht ausreicht, geht es der Reihe nach und die Zeit wird gestoppt.

Die Kaperfahrt

Nachdem Ihr die Wettfahrt gut überstanden habt, könnt Ihr Euch endlich auf das Entern des Handelsschiffes konzentrieren. Doch so leicht macht es Euch die spanische Galeone nicht, sie leistet heftigen Widerstand. 

Als Vorbereitung für dieses Spiel knüllt Ihr aus Papierseiten, z.B. Zeitungspapier, Bälle zusammen. Diese Kanonenkugeln gebt Ihr zu gleichen Teilen in zwei Kisten. Nun teilt Ihr einen Raum oder eine Außenfläche in ein Spielfeld mit zwei gleich großen Flächen ein. Die Unterteilung könnt Ihr am leichtesten mit einem Seil vornehmen. Auch die Kinder teilt Ihr in zwei möglichst gleich große Teams auf. 

Bild: Iván Tamás/Pixabay

Die Piraten-Mannschaften haben nun eine gewisse Zeit über die Möglichkeit (z.B. 5 oder 10 Minuten), sich gegenseitig mit den Kugeln zu bewerfen. Mit dem Startsignal versucht jedes Team möglichst viele Kanonenkugeln in das andere "Schiff" zu werfen. Etwas anders als bei den echten Piraten, können die Kinder Kanonenkugeln, die bei Ihnen gelandet sind, auch wieder zurück werfen.
Nach Ablauf der Zeit zählt Ihr, wie viele Kugeln jedes Schiff abbekommen hat. Das Schiff mit den meisten Kanonenkugeln ist gekapert und die Mannschaft wird gefangen genommen.
Spielen nur wenige Kinder mit, könnt Ihr  auch große Kartons als Schiffe verwenden. Hierbei erhält jeder Spieler ein eigenes Schiff und muss versuchen, so viele Bälle wie möglich bei den anderen hineinzuwerfen und selbst keine abzubekommen.

Bild: Juanita Mulder/Pixabay

Falls es draußen warm ist und Ihr eine geeignete Außenfläche habt, könnt Ihr das Spiel mit Wasserballons als eine Schlacht auf hoher See ausführen. Jede Mannschaft bekommt gleich viele, gefüllte Wasserballons und beide Teams beginnen sich auf das Startsignal hin zu bewerfen. Das Auszählen der Kanonenkugeln ist in dieser Version zwar etwas schwierig, aber eigentlich geht es ja nur um einen Riesenspaß und eine Abkühlung. Am Ende des Spiels werden dann alle mithelfen, die Ballonfetzen einzusammeln!

Das Spiel hat bei Kindern einen hohen Spaßfaktor und bereitet Eltern, Betreuern und Pädagogen wenig Aufwand. Übrigens könnt Ihr das Spiel für viele Mottos umändern. Bei einer Dinoparty wäre es ein Meteoritenhagel, bei einer Dschungelparty werfen Affen mit Kokosnüssen, und sogar eine Fußball-Fete läßt sich mit diesem Spiel prima aufwerten.

Schiffe versenken

Wenn die Piraten das erbeutete Schiff leer geräumt hatten, haben sie es meisten versenkt, um ihre Spuren zu verwischen. Auch unsere Piratenkapitäne geben nun den Befehl zum Versenken der spanischen Galeone. Sie haben jedoch nicht mit dem Widerstand der Matrosen gerechnet, so dass es eine ziemlich schwierige Angelegenheit wird.

Aus der Kindergruppe werden zwei Piraten bestimmt, die je einen Ball erhalten. Die anderen Kinder sind die Matrosen der Galeone. Jeder Matrose erhält einen Hula-Hoop Reifen. Diese Reifen stellen Schiffe dar, die übers Meer segeln, d.h. die Matrosenkinder dürfen sich auf der Spielfläche frei bewegen. Die Piraten stehen erst einmal am Rand.
Auf ein Startsignal hin tauchen plötzlich die Piraten auf und versenken ein Schiff nach dem anderen, in dem sie ihren Ball von oben durch den Hula-Hoop Reifen werfen. Das getroffene Schiff sinkt zu Boden und der Schiffbrüchige ruft um Hilfe.
Nun können die übrigen Schiffe ihm zur Hilfe kommen und an Bord nehmen, aber sie müssen sich vor den Piraten in Acht nehmen. In jedes Schiff passen auch nur so viele Kinder, wie der Hula-Hoop Reifen es zulässt.
Bei diesem Spiel lernen die Kinder, sich gegenseitig zu helfen. Dabei müssen sie sich außerdem darüber verständigen, wie sie sich zu dritt oder viert in einem Hula-Hoop Reifen gemeinsam in eine Richtung bewegen und so den Piraten ausweichen.

Je nach Kinderanzahl könnt Ihr die Anzahl der Piraten verringern oder erhöhen. Habt Ihr zum Beispiel acht Kinder, dann reicht ein Pirat, spielt Ihr jedoch mit 16 Kindern, sollten es drei Piraten sein.

Ein letztes Wort

Irgendwann ist auch die spannendste Kaperfahrt einmal vorbei. Die Piraten haben dicke Beute gemacht und segeln freudig nach Hause. Aber zum Glück haben sich auch viele Schiffbrüchige der Galeone retten können und so entstehen ganz besondere Freundschaften. Wenn Ihr neue Piraten in Eure Mannschaft aufnehmen wollt, dann müsst Ihr natürlich sicher sein, dass sie sich als Pirat eignen. Dafür gibt es einen ganz besonderen Piratentest. Und wenn die Mannschaft sich dann vergrößert hat, dauert es natürlich auch nicht lange, bis die Piraten wieder los fahren wollen. Das könnte dann z.B zum Piratenangriff auf Port Royal führen, für den wir Euch noch mehr unterhaltsame Spielideen für die Freibeuter der Meere zeigen.
Manchmal hat man nicht so viel Zeit zum Vorbereiten oder das Piratenfest findet spontan statt, dann keine Panik. Wir haben unter Piratenspiele, die fast jeder kennt unterhaltsame Spiele zusammen gefasst. Ihr benötigt fast keine Materialien, die Spielregeln sind den meisten bekannt und sie eignen sich auch für größere Kindergruppen. 
das Leben eines Piraten bestand übrigens nicht nur aus kämpfen und ausrauben. Ob Ihr es glaubt oder nicht, auch die Piraten mussten putzen und für Ihre Nahrung sorgen. Der Piraten-Kapitän konnte manchmal ein richtiger Spielverderber sein, wenn er an freien Tagen den Seeräubern den Auftrag gab, das Schiff in Ordnung zu bringen. Unter Piraten, Klarschiff machen findet Ihr Spiele, die das Leben an Bord eines Piratenschiffes nachempfinden.
Zum Schluss haben wir noch ein unterhaltsames Spiel für Euch, bei dem vorher etwas gebastelt werden muss. Für den Freizeitspaß der Piraten, das Captain's Hook Brezelschnappen, müsst Ihr eine Hakenhand basteln. Wie einfach das geht, könnt Ihr unter die Hakenhand des Piraten sehen.

Bild: Milos Duskic/Pixabay

 

Wie gefällt Dir "Piraten auf Kaperfahrt"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol Dir Spiele, mit denen Kinder mit Spaß etwas lernen!
Trag' Dich ein und bekomme regelmäßig unsere schönsten Spiele ganz einfach per Mail
Glitzer-Kürbis

Das ist ein Kürbis, der besonders Mädchen gefallen wird, da er mit Glitzersteinen verziert ist. Diesen Kürbis könnt Ihr z.B. mehr...

Großes Geschenk

Ein großes Geschenk mit einer Weihnachtskugel und Bänder, sowie grünen Zweigen

Einen fröhlichen Schulanfang

Liebe Wünsche zum Schulanfang für eine Glückwunschkarte

Lustige Gespensterchen

4 lustige kleine Geister in verschiedenen Bewegungen, die durch die Luft fliegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*