Hipp und Hopp, die Osterhasen

Image by annca from Pixabay

Geschichte mit “Action” – steigert die Aufmerksamkeit und Reaktion und macht viel Spass […]

Autor: unbekannt
Spielerzahl: unbegrenzt
Spieldauer: 5-10 Min.

Die Spielanleitung

Der Spielablauf ist ganz einfach und daher gut für jüngere Kinder geeignet. Das Spiel eignet sich auch für eine kleine Gruppe Kinder, sowie für kleinere Räume. Wenn der Geschichtenerzähler das Wort "Hipp“" sagt, müssen die Kinder aufstehen, wird das Wort "Hopp" erwähnt, setzen sie sich wieder hin.

Die Geschichte:
Hipp und Hopp sind zwei kleine Osterhasen. Sie leben zusammen mit ihrer Familie und vielen anderen Hasen weit weg in Osterhausen. Hipp und Hopp haben noch einen Bruder und eine Schwester. Doch mit diesen verstehen sich Hipp und Hopp nicht so gut. Sie streiten sich von morgens bis abends. Die Haseneltern sind darüber oft sehr traurig. Manchmal schimpfen sie mit Hipp und Hopp, und dann sitzt Hipp brummig in der einen Ecke und Hopp in der anderen.
Hipp und Hopp sind beide noch dazu sehr zappelig. Sie können niemals still sitzen. Immer fällt ihnen etwas ein, womit sie ihre Eltern ärgern können. Manchmal wackeln Hipp und Hopp ununterbrochen mit den Ohren. Ein anderes Mal wedeln Hipp und Hopp mit ihren Schwänzen so stark, dass eine Staubwolke hochsteigt. Hin und wieder springen Hipp und Hopp so wild über ihre Teller, dass sie umfallen.
Hipp und Hopp sind die allerbesten Freunde. Sie machen alles gemeinsam. Morgens hoppeln Hipp und Hopp durch die Werkstatt, in der die Ostereier von den großen Hasen angemalt werden. Nachmittags spielen Hipp und Hopp meist mit den anderen Hasenkindern. Abends schlafen Hipp und Hopp nebeneinander in ihren kleinen Betten.
Da sie fast gleich aussehen, versuchen sie oft ihre Mutter auszutricksen. Ruft die Mutter Hipp, dann kommt Hopp, und ruft sie Hopp, dann kommt Hipp. Die Mutter muss schon sehr genau hinsehen, wer gekommen ist, denn die beiden unterscheiden sich nur dadurch, dass Hopp kürzere Ohren hat als Hipp. Wenn ihnen ein Spaß gelungen ist, lachen Hopp und Hipp ganz laut. Weil ihre Mutter Spaß versteht, lacht auch sie immer mit, aber am lautesten lacht Hopp!

Tipp:
Diese kleine Geschichte eignet sich auch gut für eine Verklanglichung mit Instrumenten.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*