Der Piratenangriff auf Port Royal

Bild: Felix Lichtenfeld/Pixabay

Was wären Piraten ohne ihre Kämpfe. Wir zeigen Euch, wie Ihr die Methoden der Piraten spielerisch darstellen könnt: mit Kanonen, Musketen, Säbeln, ja sogar mit Scharfschützen versucht Ihr Eure Gegner zu besiegen. [mehr…]

Das Zubehör

Kanonen auf Port Royal
10 oder 15 Dosen gleicher Größe
3 Bälle, z.B. Tennisbälle

Der Angriff mit der Muskete
je Mannschaft:
1 Wasserpistole und Wasser
1 Schüssel oder
1 Trichter und 1 Flasche
Messbecher

Alternative ohne Wasser:
kleine Wattekugeln

Scharfschützen
2 oder mehr kleine Wasserpistolen

Alternative ohne Wasser:
Abschießflieger oder kleine Plastik.-Zwillen
Tischtennisbälle und mehrere Plastikflaschen

Der Nahkampf mit dem Säbel

Luftballons, lang oder
Schwimmnudeln

 

Spielerzahl: mindestens 6
Wenn Dir mein Spieletipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

Die Spielanleitung

Schon lange sind die Piraten von Nassau und Port Royal verfeindet. Warum, dass weiß eigentlich keiner mehr so ganz genau. Immer wieder überfallen sie sich gegenseitig und rauben sich aus. Bisher kam bei diesen Schlachten auf hoher See oder bei Angriffen auf die gegnerischen Forts kein Sieger hervor. Das soll sich heute ändern, denn die Piraten von Nassau unter ihrem Captain Blackburn greifen Port Royal an. Mal sehen, wie Capitano Gonzalez und seine Männer das Fort verteidigen werden...

Kanonen auf Port Royal

Der erste Angriff der Piraten von Nassau findet vom Schiff aus statt. Captain Blackburn gibt den Befehl mit Kanonen auf das Fort von Port Royal zu schießen. Aber Achtung, Capitano Gonzalez und seine Mannen schießen zurück!

Bild: Peter Skitterians/Pixabay

Zuerst teilt Ihr die Kinder in zwei Mannschaften auf. Dann baut Ihr aus 10 oder 15 Dosen eine Pyramide. Die Dosen könnt Ihr vorher von Verpackungs-Aufklebern befreien, schwarz anmalen und mit Piratenbildern bekleben. In einem Abstand von 2 bis 3 Metern, je nach Alter der Kinder, zieht ihr eine Linie (z.B. mit Kreide oder einem Seil). Diese Linie dürfen die Piratenmannschaften nicht übertreten, wenn sie ihre Kanonen auf das Fort oder auf das Schiff schießen.
Jeder Pirat aus jeder Mannschaft hat drei Schüsse, darf also dreimal werfen, und muss versuchen, möglichst viele Dosen zu Fall zu bringen. Gewonnen hat die Mannschaft, die insgesamt am meisten Dosen abgeschossen hat.

Der Angriff mit der Muskete

Der Beschuss mit Kanonen hat keinen eindeutigen Sieger hervor gebracht, so dass die Piraten an Land gehen und zu anderen Waffen greifen müssen. Für die kurze Distanz haben sie Musketen und Pistolen eingesetzt.

Für dieses Spiel können die Kinder, falls sie es wollen, neue Mannschaften bilden. Jede Mannschaft erhält eine Wasserpistole. In einer Entfernung von ungefähr 3 Metern, das hängt natürlich vom Alter der Kinder ab, stellt Ihr für jedes Team eine Schüssel auf. Jeder Pirat aus einer Mannschaft darf mit seiner vollgeladenen Wasserpistole so lange in die Schüssel schießen bis die Pistole leer ist. Hierbei geht es nicht um Zeit, sondern um Treffsicherheit. Am Ende hat die Mannschaft gewonnen, die am meisten Wasser in ihrer Schüssel hat.

Bild: riesa66/Pixabay

Für ältere Kinder kann die Schwierigkeit erhöht werden. Anstelle der Schüsseln werden jeweils eine Flasche mit einem Trichter aufgestellt. Nun müssen die Kinder in den Trichter schießen, so dass das Wasser in die Flasche läuft. Die Flaschen müssen stabil stehen, damit sie nicht umfallen, wenn auf sie geschossen wird. Ein einfacher Trick ist es, die Flaschen z.B. in Dosen mit Steinen zu stellen.

Da dieses Spiel sich eher für den Sommer und draußen eignet, haben wir noch eine Alternative für Euch, die Ihr drinnen spielen könnt:

Anstelle der Wasserpistolen nehmt Ihr einfach Wattekugeln. Jedes Kind erhält 5 Kugeln und versucht diese in die Schüsseln bzw. Trichter zu werfen. Achtet vorher darauf, dass die Wattekugeln auch durch den Trichter passen.

Scharfschützen

Noch immer ist die heiße Schlacht um Port Royale nicht zu Ende. Nun setzen die Piratenkapitäne ihre Scharfschützen ein.

Bild: digitalginz/Pixabay

Bei diesem Spiel geht es darum, wer ist der beste Scharfschütze. Das Kerzenschießen ist ein Riesenspaß, vor allem im Sommer und draußen. Die Kinder bekommen  der Reihe nach eine kleine, gefüllte  Wasserpistole und müssen mehrere brennende Kerzen in einiger Entfernung ausschießen. Bei vielen Kindern bietet es sich an, mehrere Kinder gleichzeitig schießen zu lassen, um die Wartezeit zu verkürzen.

Eine Variante für Drinnen und ohne Wasser ist das Abschießen von Tischtennisbällen, die auf Flaschenhälsen sitzen. Das Abschießen erfolgt dann mit Hilfe einer kleinen Spielzeug-Zwille aus Plastik (z.B. Abschießflieger) oder ganz einfach mit Gummibändern.

Der Nahkampf mit dem Säbel

Jetzt wird es richtig brenzlig, denn letztendlich stehen sich die Piraten Angesicht zu Angesicht gegenüber und es kommt zum Nahkampf mit dem Säbel. Jetzt heißt es Pirat gegen Pirat.... 

Dieses Spiel ist sicherlich nicht für jeden, aber gerade bei Jungen ist so ein Säbelkampf sehr beliebt. Allerdings darf nur nach vorher festgelegten Regeln gekämpft werden. So darf natürlich bei unserem Piratenspiel nicht ins Gesicht, auf den Kopf oder in den Bauch gestochen werden! Auch solltet Ihr darauf achten, dass immer nur zwei Piraten miteinander gleichzeitig kämpfen und zwar für eine vorher festgelegte Zeit, so behaltet Ihr die Kontrolle bei dem wilden Spiel.

Für jüngere Kinder lassen sich die Säbelkämpfe gut mit langen Luftballons austragen, gekämpft wird für eine bestimmte Zeit (z.B. 5 Minuten) oder bis einer der Säbel zerplatzt. Wenn die Kinder größer sind, können auch Schwimmnudeln zum Einsatz kommen. Dazu wird ein "Kampffeld" abgesteckt und wer während des Säbelkampfes aus dem Kampffeld tritt, hat leider verloren.

Ein letztes Wort

Oft haben die Piraten neue Mitglieder in ihre Mannschaft aufgenommen. Natürlich müsst Ihr dann sicher sein, dass  sie sich als Pirat eignen. Dazu gibt es für Euch den ultimativen Piratentest. Wenn die Mannschaft dann wieder im Heimathafen angekommen ist, dauert es bestimmt nicht lange, bis sie wieder auf Kaperfahrt gehen wollen. Was die  Piraten auf Kaperfahrt dann so alles erleben, haben wir Euch in einem weiteren Spieletipp zusammen gefasst.
An manchen Tagen hatten aber auch Piraten keine Lust auf Raubzüge zugehen und zu kämpfen. So lungerten sie gerne auf dem Schiff oder an Land herum. Aber der Kapitän findet das in der Regel nicht so gut, denn er will sein Schiff gerne in Ordnung halten. Wie das Leben der Piraten an Bord eines Schiffes aussah, wenn nicht gekämpft wurde, könnt Ihr unter Piraten, Klarschiff machen herausfinden.
Übrigens hatten die Piraten auch Sinn für Humor. Ihr ultimativer Freizeitspaß war Captain's Hook Brezelschnappen.

Bild: Dean Moriarty/Pixabay

Wie gefällt Dir "Der Piratenangriff auf Port Royal"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol Dir Spiele, mit denen Kinder mit Spaß etwas lernen!
Trag' Dich ein und bekomme regelmäßig unsere schönsten Spiele ganz einfach per Mail
Eierkranz aus Tonpapier

Dieser Eier-Kranz geht nicht so leicht kaputt

Der kleine Vampirjunge

Mit Deinem Handabdruck kannst Du mit ein bisschen Malerei einen süßen Vampirjungen auf ein Blatt Papier zaubern.

Osterkorb aus TetraPak/Käseschachtel

Dieser Korb geht schnell, einfach und bietet trotzdem viel Raum für eine individuelle Gestaltung.

Delfin (Malschule)

Mit einfachen Schwunglinien können bereits Kindergartenkinder einen Delfin zeichnen (Schritt-für-Schritt-Erklärung)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*