Wassermelone auf italienische Art

Bild: swk/GaudinautenUG

Hier wird die beliebte italienische Vorspeise Caprese neu interpretiert. Wassermelone trifft Mozarella und Basilikum, einfach erfrischend an heißen Tagen. [mehr…]

Zutaten:

  • frische Wassermelone
  • Mozzarella
  • frische Basilikumblätter
  • Pfeffer und Salz
  • Aceto Balsamico
  • optional:
    • Frühlingszwiebeln
    • Rucola
    • Pinienkerne

Zubereitung

Ihr schneidet den Mozarella in runde, 1cm dicke Scheiben und legt diese beiseite. Danach halbiert Ihr die Wassermelone und schneidet die Hälften jeweils in runde Scheiben, (ungefähr fingerdick). Aus diesen Scheiben stecht Ihr mit einer runden Ausstechform in der Größe der Mozarellascheiben Kreise aus. Sollte Eure Wassermelone zu viele Kerne haben, könnt Ihr diese noch entfernen.

Ihr wascht die Basilikumblätter und tupft sie mit einem Tuch trocken. Drei bis vier Blätter des Basilikums legt Ihr unter eine Wassermelonenscheibe. Darauf setzt Ihr eine Mozarellascheibe. Den Abschluss bildet wieder eine Scheibe der Wassermelone. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz, etwas Olivenöl und Aceto Balsamico.

Ihr könnt auch noch Zwiebeln klein schneiden, sowie Rucola waschen und um die Melonen-Käse-Scheiben anrichten. Ein paar Pinienkerne schmecken ebenfalls sehr gut.

Wie gefällt Dir "Wassermelone auf italienische Art"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

So bekommst Du Rezepte, die Kindern garantiert schmecken!
Trag' Dich ein und erhalte regelmäßig leckere neue Rezepte per Mail.
Liegender Hase

er ruht sich aus und ist fröhlich

Schminktipp: Marienkäfer

Effektvoll, etwas aufwendiger

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann

Das klassische "Einer gegen Alle" Spiel - Variante für "Dinosaurier" und "Rotkäppchen"

Möhren-Joghurt-Salat

Erfrischender Salat mit Pfefferminze

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*