Gefüllter Marienkäfer-Kuchen

Marienkäfer-Kuchen, Bild: swk/kindergaudi.de

Bestens geeignet für ein süßes Käferfest mit verschiedenen Füllungen für jeden nach Geschmack [mehr…]

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
150 g Mehl
50 g Zucker
abgeriebene Zitronenschale
1 Ei
75 g Butter/Margarine

Für den Biskuitteig:
2 Eier
1 EL lauwarmes Wasser
75 g Zucker
1 Päck. Vanillinzucker
50 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
1/2 l Milch und 1 Päckchen Vanillepuddingpulver oder alternativ Schokoladenpuddingpulver

Für die Verzierung:
200 g Marzipan Rohmasse
ca. 200 g Vollmilch-Kuchenglasur
rote Lebensmittelfarbe
braune und gelbe Schokolinsen
6 Schokosticks

Zubereitung

Dieser Kuchen ist gar nicht so aufwendig wie er aussieht, er besteht aus zwei verschiedenen Teigen, einer Füllung und einer Marzipandecke. Anstelle des Mürbe- und Biskuitteigs kann auch ein anderes Rezept verwendet werden, z.B. der Saftige Schokoladenkuchen und Du kannst die Füllung weglassen. Zuerst musst Du die verschiedenen Teige zubereiten.

Der Mürbeteig

Du gibst 150 g Mehl, 50 g Zucker, abgeriebene Schale einer Zitrone und 1 Ei in eine Schüssel. Dann schneidest Du 50g kühle Butter oder Margarine in Würfel und gibst sie ebenfalls in die Schüssel. Mit dem Knethaken wird die Masse grob durchgeknetet, so dass es nicht ganz so anstrengend wird. Danach verarbeitest Du den Teig mit kühlen Händen zu einem glatten Teig. Den Teig in Folien packen und während Du den Biskuitteig zubereitest, stellst Du ihn kühl.

Der Biskuitteig

Ihr heizt nun den Backofen mit Umluft auf 175°C vor. Für den Biskuitteig zwei Eier trennen und das Eiweiß mit 1 EL lauwarmen Wasser steif schlagen. In das steif geschlagene Eiweiß gebt Ihr 75 g Zucker und Vanillinzucker hinzu. Das Eigelb wird ebenfalls untergerührt. Nun vermischt Ihr 50 g Mehl und 50 g Speisestärke mit 1 TL Backpulver und hebt alles unter die Ei-Zuckermasse..
Einen Springformboden legt Ihr mit Backpapier aus und gießt den Biskuitteig hinein. Der Teig wird im vorgeheizten Backofen für ca. 20 - 25 Minuten gebacken.  Nach dem Backen müsst Ihr der Kuchen am besten auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen.

Backen des Mürbeteigs und Zubereitung der Cremefüllung

Für den Mürbeteig löst Du den Boden der Springform heraus und rollst den Teig darauf aus. Du solltest darauf achten, dass der Teig bis an den Rand der Form reicht. Mit einer Gabel den Teig anstechen. Nun kannst Du ihn im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 15 - 20 Minuten backen. Nach dem Backen musst Du auch diesen Kuchen gut auskühlen lassen.
Die Wartezeit kannst Du nutzen, in dem Du die Creme für die Füllung vorbereitest.

Die Füllung

Am einfachsten ist die Verwendung kalt anzurührender Dessertcreme. Die Creme suchst Du Dir je nach Geschmack aus, z.B. Vanille, Schokolade oder Erdbeere und bereitest sie nach Packungsanweisung zu. Auf den nun ausgekühlten Mürbeteig verstreichst Du die Creme und legst darauf den Biskuitboden.
Im Prinzip kannst Du Deinen Kuchen noch höher bauen, Du benötigst dafür nur einen weiteren Biskuitboden. Du streichst einfach eine weitere Cremeschicht auf den ersten Biskuitboden und legst darauf einen weiteren Biskuitboden. In der Regel sind diese Kuchen häufig für die Kinder viel zu mächtig. Nach meiner Erfahrung reicht eine Schicht Creme völlig aus.

Der Marienkäfer

Jetzt kommen wir schon an die Ausarbeitung, d.h. wir verwandeln den Kuchen in einen süßen Marienkäfer. Dazu verknetest Du das Marzipan mit ca. 4 - 5 EL Puderzucker und roter Lebensmittelfarbe. Die Masse muss schön weich und gleichmässig rot sein. Dann rollst Du das Marzipan zwischen zwei Folien oder Backpapieren flach aus und schneidest mit einem spitzen Messer rote Flügel aus (siehe Foto). Für den Kopf und das Hinterteil musst Du Marzipan wegschneiden, so dass später der braune Schokoladenguss sichtbar wird.
Die Marzipanflügel schiebst Du beiseite und kümmerst Dich jetzt um den Schokoladenguss. Dazu erhitzt Du die Kuvertüre nach Packungsanweisung und gießt sie gleichmässig über den Kuchen. Nach einigen Minuten steckst Du an den gegenüberliegenden Seiten je drei Schoko-Sticks als Beine in den Kuchen.
Die Kuvertüre auf dem Kuchen sollte noch nicht vollständig hart sein, wenn Du die roten Marizpanflügel darauflegst. Zum Schluss nur noch braune Schokolinsen auf den Flügeln als Punkte leicht andrücken und zwei gelbe Schokolinsen als Augen in die Kuvertüre legen.

Anstelle des Marzipans kannst Du übrigens auch fertigen, rot eingefärbten Fondant verwenden

Wie gefällt Dir unser Tipp?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

So bekommst Du Rezepte, die Kindern garantiert schmecken!
Trag' Dich ein und erhalte regelmäßig leckere neue Rezepte per Mail.
Fernglas für Abenteuerlustige

Aus zwei Papprollen wird mit Farbe oder farbigen Papier ein cooles Fernglas

Igel-Popup-Karte

Diese originelle Igel-Karte ist schnell gemacht und eine schöne Idee für ein Herbst- oder Igelfest

Martin war ein frommer Mann

Dieses Lied ist auch als "Martins-Ruf" bekannt, da es den eiligen Martin anruft und ihn für seine guten Taten lobt.

Last Minute Engel

Schöner Engel, schnell gebastelt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*