Die Blumenfee und der Löwenzahn

Bild: Oberholster Venita/Pixabay

Die Blumenfeen sollen nach langen Streitigkeiten zwischen den Blumen entscheiden, wer die schönste und beliebteste Blume ist. Aber das ist gar nicht so einfach. [mehr…]

Der Streit der Blumen

Vor langer, langer Zeit stritten sich die Blumen darüber, wer die Schönste und die Einzigartigste von ihnen sei. Jede behauptete von sich, dass sie von den Menschen und Feen am meisten geliebt werde. Diese Streitereien gingen über Wochen und es war kein Ende in Sicht, denn jede Blume behauptete, die Schönste und Beliebteste zu sein. Aber irgendwann einigten sich alle Blumen darauf, dass die Blumenfeen eine Entscheidung treffen sollten.

Bild: Sarah Richter/Pixabay

So sendeten die Blumenfeen die sanftmütigste und liebenswürdigste unter ihnen zu den Blumen, um das Problem zu lösen. Die kleine Fee sollte einer Blume den Titel "die perfekte Blume" überreichen. Da stand sie nun die kleine Fee und beschloss jede Blume zu testen in dem sie nur eine Frage stellte.

Die kleine Fee und die Blumen

Die Fee ging zuerst zur Rose und fragte diese: "Wo würdest du am liebsten leben?"
"Ich würde gerne an der Schlossmauer hinaufklettern." sagte die Rose. "Dann würden jeden Tag Könige, Königinnen und Adlige an mir vorbeigehen und von meiner Schönheit, meinem Duft und meiner Anmut begeistert sein."

Traurig ging die Blumenfee von der Rose weg.

Danach kam die kleine Fee zu einer Tulpe, die aufrecht und stolz da stand. "Wo würdest du am liebsten leben?", fragte sie die Tulpe.
"Oh, ich würde gerne in einem öffentlichen Park leben", antwortete die Tulpe. "Dort würden jeden Tag viele Menschen vorbei kommen, meine wunderbaren Farben bestaunen und sehen wie groß und gerade ich gewachsen bin."

Und wieder ging die Blumenfee traurig davon.

Bild: Eric Michelat/Pixabay

Sie ging immer weiter, bis sie in einen Wald kam. Dort fand sie einige Veilchen, die sie fragte: "Wo würdet ihr am liebsten leben, kleine Veilchen?"
"Oh", sagten die Veilchen leise, "Wir sind hier sehr gerne und verstecken uns im Wald. Hier kann uns keiner sehen. Und die Bäume schützen uns vor der Sonne, so dass unsere wunderschöne Farbe nicht verblasst." Die kleine Fee bedankte sich bei den Veilchen und ging weiter um noch mehr Blumen zu befragen.

Sie fragte die Tigerlilie, aber diese war viel zu wild und kämpferisch.

Sie richtete ihre Frage an die Sonnenblume, die ihr jedoch nicht antwortete, da es für sie viel wichtiger war, sich in der Sonne zu wärmen.

Die kleine Blumenfee sprach mit den Orchideen, die wollten aber nur zum Tanzen ausgeführt werden. Sie versuchte mit der Narzisse zu sprechen, aber die bemerkte sie gar nicht, da sie damit beschäftigt war ihr Spiegelbild im Wasser zu bewundern.

Bild: ThePixelman/Pixabay

Die Blumenfee und der Löwenzahn

Die Blumenfee hatte Tränen in den Augen als sie weiter ging und wollte sich schon auf den Weg nach Hause machen. Da kam sie an einem Feld vorbei, auf dem viele flauschige, gelbstrahlende Blüten auf schmalen Stängeln standen. Sie hatten lange Blätter, die gezackt waren und nahe am Boden wuchsen. Aber die Blüten...  sie sahen so glücklich und lustig in dem Feld aus.

"Hallo, Kleine", sagte die Fee. "Wie nennt man dich und wo würdest du am liebsten leben?"

Bild: ThePixelman/Pixabay

"Ich bin ein Löwenzahn", sagte die kleine Blume, "Ich würde gerne überall dort leben, wo es Kinder gibt; an einem  Straßenrand, auf einer Weide, aber auch in den Spalten der Bürgersteige in den großen Städten. Ich möchte gerne jeden glücklicher machen, wenn er meine leuchtende Farbe sieht." Der Löwenzahn plapperte fröhlich weiter, "Ich möchte die erste Blume sein, die die Kinder im Frühling pflücken und ihren Mütter bringen. Ich könnte erkennen, ob ein Kind Butter mag, wenn es mich unter seinem Kinn reibt. Die Kinder könnten sich etwas wünschen, meinen Samen wegpusten und ich würde den Wunsch mit dem Wind hinaus in die Welt tragen." 

Die Blumenfee strahlte und sagte, "Kleiner Löwenzahn, du bist von allen Blumen die perfekteste und einzigartigste. Ich werde dir deinen Wunsch erfüllen! Du wirst überall blühen, von Frühling bis Herbst. Und man wird dich als die Kinderblume kennen!"

Und so ist es gekommen, dass der Löwenzahn so früh blüht und sein Köpfchen überall mit Stärke und Entschlossenheit hindurch steckt. Und warum sie ihr ganzes Leben lang so von Kindern geliebt wird.

Bild: Tim Kraaijvanger/Pixabay

 

Volkstümliches englisches Märchen "The Legend of the Dandelion".
Übersetzung von Silke Woitas-Krüder.
© Copyright 2020 - Alle Rechte an der deutschen Übersetzung vorbehalten.

Wie gefällt Dir "Die Blumenfee und der Löwenzahn"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Bleib informiert, wie Du Kinder erfolgreich fördern kannst!
Trag' Dich ein und erhalte regelmäßig unsere aktuellsten Beiträge aus dem Magazin!
Immergrünes und andere Zweige

Am Barbaratag holen sich die Menschen frische Obstzweige in die Wohnung, um Glück zu haben. Die vorweihnachtliche Zeit im Haus mehr...

Ein süßer Papagei

Der Papagei sitzt auf einem Ast und lächelt

Zwei Rätsel zum Thema Kartoffel

Beide Rätsel beschäftigen sich mit der Kartoffel, das erste ist ein Vierzeiler und das zweite ein sechszeiliger Reim.

Zwerg mit Schmetterlingen

Ein Zwerg mit zwei kleinen Schmetterlingen

1 Kommentar

  1. ohhh, das ist so süß! ich kannte das noch gar nicht und es ist so schön! ich nehm das in meine KITA Gruppe mit und lies das den Knuddelchen vor!! bin total begeistert

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*