Die Geschichte des Vatertages

Bild: swk/GaudinautenUG

Der Vatertag wird überwiegend in den USA, Deutschland und Österreich gefeiert. Die Art und Weise wie er begangen wird, unterscheidet sich jedoch stark. Was ist eigentlich Vatertag, woher kommt er und wie feiert man ihn heute? [mehr…]

Vatertag ist anders als z.B. Weihnachten kein weltweit einheitlicher Feiertag. Da es kein allgemein gültiges Datum gibt, wird er in vielen Ländern an unterschiedlichen Tagen im Jahr gefeiert.

Die Idee zum Vatertag

Nach dem ihr Vater im amerikanischen Bürgerkrieg (1861-65) gekämpft hatte, rief die Amerikanerin Sonora Smart Dodd eine Bewegung ins Leben, um die Väter zu ehren. Das war im Jahre 1909. Diese Bewegung wurde sehr erfolgreich. 1924 gab daher Präsident Calvin Coolidge an die Bundesstaaten der USA eine Empfehlung heraus, an einem besonderen Tag die Väter zu ehren.
Es sollte jedoch noch etwas dauern bis Präsident Nixon 1974 den Vatertag in den Rang eines offiziellen Feiertages hob. Seit dem ist in den USA am dritten Sonntag im Juni Vatertag.

Father's Day in den USA

In den USA genießt der Vatertag denselben Stellenwert wie der Muttertag. Allerdings wird hier nicht die Vaterrolle betont, sondern der Mann im Allgemeinen. Krawatten, Autos, Sport stehen im Vordergrund. Der Vatertag setzt hier sehr stark auf die Vater-Sohn-Beziehung. An diesem Tag wird typisch amerikanischen Hobbies nach gegangen, d.h. fischen, jagen mit anschließendem Lagerfeuer oder Baseballspiele besuchen mit Tailgating.

Der Vatertag in Deutschland

Traditionell feiert man in Deutschland den Vatertag an  Christi Himmelfahrt. Das ist der Donnerstag nach dem 5. Sonntag nach Ostern, d.h. 40 Tage nach Ostern. An diesem Tag soll Jesus Christus zum "Himmel aufgefahren sein soll". In Ostdeutschland nennt man ihn Herren- oder Männertag.
Ende des 19. Jahrhunderts feierten die Männer in Berlin und Umgebung beeinflusst aus den USA ihren Vatertag. Dieser Tag wurde immer beliebter und breitete sich immer weiter aus. 1934 wurde Christi Himmelfahrt zu einem gesetzlichen Feiertag in Deutschland  erklärt. Für die Väter war es wohl naheliegend diesen Tag, als Jesus zu seinem Vater in den Himmel auffuhr, als Vatertag zu nehmen.

In Deutschland ist der Vatertag ebenso umstritten, wie der Muttertag. Am Vatertag steht allerdings bisher nicht die Kommerzialisierung im Vordergrund. Vielerorts bereiten die Ehefrauen und Kinder schöne Touren für eine Gruppe von Vätern vor, sei es mit Kutschfahrten, Wanderungen oder dem Rad. Am Ende dieser Ausflüge erwarten die Väter häufig Grillfeste oder sie klingen in einem Biergarten bzw. in einer Weinstube gemütlich aus.
Es kommt jedoch auch vor, dass der Vatertag zu einem reinen Männertag wird. Dies zeigt sich z.B. darin, dass immer wieder Nicht-Väter an den Ausflügen teilnehmen bzw. der Tag zu einer Kneipentour wird. Manche Kneipentouren enden erst am nächsten Tag und das mit einem gewaltigen Kater.
In den letzten Jahren jedoch hat sich mit der Veränderung der Väter in der Gesellschaft auch der Ablauf des Vatertages in Deutschland, vor allem für die jüngeren Väter, verändert. Er entwickelt sich immer mehr zu einem Tag des Familienausflugs.

Der Vatertag in Österreich und in der Schweiz

In Österreich feiert man den Vatertag erst seit 1955, mit steigender Beliebtheit. Traditionell findet er am zweiten Sonntag im Juni statt. Ausflüge oder Grillparties wie in Deutschland finden nicht statt. Er ist eher ein kirchliches Fest im Kreise der Familie. Was wiederum nicht bedeutet, dass keine Blumen oder Geschenke gekauft werden. Für die Väter werden ähnlich wie am Muttertag mit Begeisterung Blumen und Geschenke gekauft. 

In der Schweiz hat der Vatertag keine Bedeutung. Dazu trägt zum einen sicherlich bei, dass er in verschiedenen Regionen an ganz verschiedenen Terminen gefeiert wird. Zum anderen ist er kein offizieller Feiertag in der Schweiz. Am häufigsten wird er unter deutschen Migranten oder in den Grenzregionen. gefeiert. 

Ein Ausblick

Der Vatertag wird bisher in Österreich und in Deutschland von der Werbung wenig beachtet, ganz im Gegensatz zum Muttertag. Der Handel beschränkt sich an diesem Tag eher auf einen etwas höheren Umsatz an Krawatten oder Werkzeugen, bzw. die Gastronomen erwarten an diesem Tag mehr Einnahmen.

Aber wie alles aus den Staaten zu uns überschwappt, so wird auch der Vatertag sicher bald vom Handel entdeckt und vereinnahmt werden. In diesem Zusammenhang bleibt noch anzumerken, dass man in den USA Mitte Juli den Grandparents-day feiert! Vielleicht kommt der auch bald zu uns? Den Handel würde es sicherlich freuen!



Wir danken ganz herzlich mamamisa für die ausführliche Recherche und Mitarbeit an diesem Artikel!

Wie gefällt Dir "Die Geschichte des Vatertages"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Bleib informiert, wie Du Kinder erfolgreich fördern kannst!
Trag' Dich ein und erhalte regelmäßig unsere aktuellsten Beiträge aus dem Magazin!
Osternest Eierschale

Ein Osternest aus Gips, das aussieht wie ein zerbrochenes Ei

Blumenkränzchen

Beliebter Zeitvertreib bei Kinden

Schöne Ferien!

So lange die Kinder klein sind, ist die Urlaubsplanung noch relativ einfach. Schwierig wird es, wenn die Kinder ihre Wüsche mehr...

Auf der Marienkäferwiese ist ziemlich viel los

Mit einem Schwämmchen wird die grüne Wiese getupft und mit den Fingerspitzen werden rote Marienkäfer getupft

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*