Das Herbstlied

Bild: Pixabay

In dem Lied wird besungen, dass im Herbst alles schlafen bis zum nächsten Frühjahr schlafen geht. [mehr…]

Verlag: Rechteinhaber konnte nicht identifiziert werden
Komponist: volkstümlich
Text: überliefert

Text von Das Herbstlied

  1. Kommt ein Reiflein in der Nacht,
    nimmt den Rosen ihre Pracht,
    fallen ab, fallen ab,
    sinken in das kühle Grab.
  2. Deine Schönheit wird vergeh’n,
    wie die Rosen im Garten steh’n.
    Fallen ab, fallen ab,
    sinken in das kühle Grab.
  3. In der Erde schläft nun still,
    was im Frühjahr blühen will.
    Ruhe aus, ruhe aus,
    schlafe still im dunklen Haus.

Wie gefällt Dir unser Tipp?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Wie gefällt Dir unser Tipp?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Weihnachtskugel

Aus dem Upcyceln alter Weihnachtskarten der Vorjahre können wunderschöne Kugeln gebastelt werden.

Echte Osterwiese

Ein Osternest aus echtem Gras oder Hafer, da sieht jeder Osterhase gleich viel hübscher aus! Diese Wiese eignet sich auch mehr...

Sonne, liebe Sonne

Einfach den Regen wegsingen!

Hamburger Buns

Diese leckeren Brötchen eignen sich besonders gut als "buns" für selbst gemachte Hamburger. Aber auch einfach so schmecken sie richtig mehr...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*