Auf de schwäbsche Eisenbahne

Bild: David Mark/Pixabay

erstmalig 1853 veröffentlicht
Mit Klanghölzern und Rasseln haben bei diesem Lied auch schon Krabbelkinder ihren Spaß (vorausgesetzt es werden nicht so viele Strophen gesungen) [mehr…]

Verlag: Rechteinhaber konnte nicht identifiziert werden
Komponist: volkstümlich
Text: volkstümlich

Text von Auf de schwäbsche Eisenbahne

  1. Auf de schwäb’sche Eisebahne
    gibt’s gar viele Haltstatione,
    Schtuegart, Ulm und Biberach,
    Mekkebeure, Durlesbach!
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala,
    Schtuegart, Ulm und Biberach, Mekkebeure, Durlesbach!
  2. Auf de schwäbsche Eisebahne
    gibt es viele Restauratione,
    wo man esse, trinke ka,
    alles, was der Mage ma.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala,
    wo man esse, trinke ka, alles, was der Mage ma.
  3. Auf de schwäbsche Eisebahne
    wollt amal a Bäurle fahre,
    geht am Schalter, lüpft de Hut.
    “Oi Bilettle, seid so gut !”
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala,
    geht am Schalter, lüpft de Hut. “Oi Bilettle, seid so gut !”

Das Lied hat noch viele weitere Strophen!

Diese weiteren Strophen hat uns lausbubenmami sogar in schwäbischer Lautschrift eingereicht. Viel Spaß beim entziffern und nachsingen…..:

  1. Auf de´schwäb´sche Eisebahne gibt´s gar viele
    Haltstatione:
    Schtuagart, Ulm ond Biberach, Mekklebeure, Durlesbach.
    Trulla trulla, trullala,trulla, trulla, trullala.
    Schtuagart, Ulm ond Biberach, Mekklebeure, Durlesbach.
  2. Auf de´schwäb´sche Eisebahne gibt´s au´viele Rest´ratione,
    wo mer esse ond trinke ka´, alles, was de´ Mage mag.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Wo mer esse ond trinke ka´, alles, was de´ Mage mag.
  3. Auf de´ schwäb´sche Eisebahne braucht ma´ keine Postillione.
    Was uns sonst das Posthorn blies, pfeifet jetzt die Lokomotiv´.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Was uns sonst das Posthorn blies, pfeifet jetzt die Lokomotiv´.
  4. Auf de´ schwäb´sche Eisebahne können Küh´ ond Öchsle fahre.
    D´Studente fahre erste Klass´, s´mache das halt nur zum Spaß.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    D´Stundente fahre erste Klass´, s´mache das halt nur zum Spaß.
  5. Auf de´ schwäb´sche Eisebahne dürfen Küh´ond Öchsle fahre.
    Büeble, Mädle, Weib ond Ma, kurzum all´s, was zahle ka´.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Büeble, Mädle, Weib ond Ma, kurzum all´s, was zahle ka´.
  6. Wenn e´ Glöckle tut erklinge, tän glei´älle z´samme springe.
    Älles, was e´Karte hot, möcht´ jetzt mit dem Bahnzug fort.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Älles, was e´Karte hot, möcht´ jetzt mit dem Bahnzug fort.
  7. Männer, die im G´sicht ganz bärtig, schreiet laut: Jetzt is es fertig! Springet in die Wage nei´, machet Löchle in d´Karte nei´.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Springet in die Wage nei´, machet Löchle in d´Karte nei´.
  8. Auf de´ schwäb´sche Eisebahne wollt emol e´Bäuererle fahre,
    goht an Schalter, lupft de´Huet: Oi Billettle, send so guet!
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Goht an Schalter, lupft de´Huet: Oi Billettle, send so guet!
  9. Einen Bock hat er sich kaufet, und dass er ehm net verlaufet,
    bindet ihn der guete Ma an de´hintre Wage na.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Bindet ihn der guete Ma an de´hintre Wage na.
  10. Böckle, tu no wacker springe.Z´fresse werd´ i dir scho bringe.
    Also schwätzt der guete Ma, zündt´ sei Maserpfeifle a´.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Also schwätzt der guete Ma, zündt´ sei Maserpfeifle a´.
  11. Als der Zug no wieder staut, d´r Bauer noch sei´m Böckle schau,
    find´t er bloß no Kopf ond Seil an dem hintre Wageteil.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Find´t er bloß no Kopf ond Seil an dem hintre Wageteil!
  12. ´s packte de Baure a Baurezore, nimmt die Geißbock bei de Hore,
    schmeißt en, was er schmeiße ka´, dem Kontukteer an Ranza na.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Schmeißt en, was er schmeiße ka´, dem Kondukteer an Ranza na.
  13. So, jetzt kannsch de Schade zahle, warum bisch so schnell au g´fahre!
    Du alloi bisch schuld do dra, dass i d´Goiß verlaure ha!
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Du alloi bisch schuld do dra, dass i d´Goiß verlaure ha!
  14. Des isch des Lied Lied vo sellem Baure, der de Geißbock hat verlaure.
    Geißbock und sei traurig´s End´: Himmel – Schtuagart – Sapperment!
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Geißbock und sei traurig´s End´: Himmel – Schtuagart – Sapperment!
  15. So, jetzt wär des Liedle g´songe, hot´s euch reacht in d´Aura klonge,
    stoßet mit de Gläser a´ aufs Wohl der schwäb´sche Eisebahne.
    Trulla, trulla, trullala, trulla, trulla, trullala.
    Stoßet mit de Gläser a´ aufs Wohl der schwäb´sche Eiebahne.

Wie gefällt Dir {the_title}?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Wie gefällt Dir "Auf de schwäbsche Eisenbahne"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Knecht Ruprecht

Das wohl bekannteste Gedicht über Knecht Ruprecht und dem Christkind

Ungiftige Fliegenpilze

Diese niedlichen Fliegenpilze, die Du essen darfst, verschönern jedes Buffet, nicht nur an Halloween.

Pappteller-Fledermaus

Eine große Fledermaus zum Aufhängen aus 2 Papptellern gebastelt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*