Der Flaschengeist im Tiefkühlfach

Bild: Mystic Art Design/Pixabay

Beim Erwärmen dehnt sich Luft aus und pustet so den Luftballon auf […]

Zubehör

0,5l Flasche (leer)
Luftballon
Tiefkühlfach

Schwierigkeit: ganz leicht

Vorgehen

Ich sage Euch, es gibt Flaschengeister. Wie Ihr glaubt mir nicht ? Ich werde es Euch beweisen, denn ich weiß sogar wo mein Flaschengeist wohnt: im Tiefkühlfach.
Ihr legt die Flasche für einen Tag ins Tiefkühlfach. Natürlich ohne Deckel, denn sonst kann der Geist nicht hinein. Nach 10 - 12 Stunden könnt Ihr die Flasche aus dem Tiefkühler heraus holen. Nun stülpt Ihr über die Öffnung einen unaufgeblasenen Luftballon. Jetzt siehst Du es auch, der Flaschengeist steigt in den Luftballon! 

Wenn Ihr noch nicht genug von Flaschengeistern habt, haben wir zwei Malvorlagen zu diesem Thema. Hier findet Ihr eine hübsche Jeanny und einen kleinen Geist mit Turban.

Hintergrund

Es ist natürlich kein Geist, denn Flaschengeister gehören in die Welt der Märchen. Beim Abkühlen zieht sich die Luft zusammen und beim Erwärmen dehnt sie sich wieder aus. Der Platz in der Flasche reicht nicht mehr. Die sich ausdehnende Luft steigt in den Luftballon und bläst ihn auf.
Der Zusammenhang zwischen Ausdehnung und Temperatur gilt übrigens für alle Gase.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*