Märchenhaftes Zwergenhaus

Im Märchenwald gibt es viel zu entdecken. We wohnen die Zwerge im Fliegenpilz und was versteckt sich wohl im Brunnen? [mehr…]

Als mein Ältester Sohn in seinem Kindergarten zu Fasching das Thema "Zwergenfest" hatte, war ich begeistert von den Ideen und dem Einsatz der Erzieherinnen. Der gesamte, zweigeschossige Gruppenraum glich einem kleinen Zwergenwald mit Haus, Brunnen, Schule, Steinbruch, Zwergengarten und vielem mehr. Es hinterließ bei mir einen bleibenden Eindruck und oft schwärmte ich von diesem tollen Faschingsfest.
Irgendwann holte mich diese Erinnerung im wahrsten Sinne des Wortes ein. Meine Tochter wollte zu ihrem 6. Geburtstag ein Märchenfest. Da wir damals in den USA wohnten, war es natürlich recht schwer ein Märchen zu finden, dass alle Kinder gut genug kennen würden. Also machten wir eine Märchenrallye in der europäische und amerikanische Märchen vorkamen.
Die größte Herausforderung war natürlich die Dekoration. Aber kaum dachte ich an das Zwergenfest im Kindergarten, da sprudelten nur so die Ideen aus mir heraus. Letztendlich musste mein Mann mich bei der Deko bremsen, sonst hätte ich das ganze Haus umgebaut. Er meinte irgendwann, dass es ausreichend sei Wohnzimmer, Küche und Esszimmer umzuräumen.

Ich hoffe, Ihr habt auch so viel Spaß mit diesem Tipp und lasst Euch davon inspirieren.

Zubehör

Für das Pilzhäuschen:
Sonnenschirm mit Ständer (falls der Sonnenschirm keine rote Bespannung hat, wird einfach ein großes rotes Tuch verwendet)
weißes Bettlaken
weißes Papier
Wäscheklammern oder Faden und Nadel
Klebestreifen, Schere, Stift

Für den Brunnen:
Pappe (ca. 1,50m lang und 60 cm hoch)
braune, weiße und ziegelrote Farbe, Pinsel
(Holz)stangen (ca. 1,70m hoch, 4cm stark)
Pappe für das Dach (ca. 1m lang, ca. 70cm breit)
Zwischenstange (1m lang, 1,5cm stark)
Klebeband, Bohrer, Hefter, Nägel und Hammer, ggf. Säge, Holzleim
Seil und Blecheimerchen

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Märchenhaftes Zwergenhaus

Hinweis:
die Alterseignung dieses Tipps bezieht sich nicht auf das Basteln, sondern auf die anschließende Verwendung!

Das Zwergenhäuschen:

Für das Fliegenpilzhaus müsst Ihr zuerst den Sonnenschirm aufbauen. Dazu solltet Ihr darauf achten, dass der Schirm zusammen mit dem Schirmständer stabil steht. Unter Umständen legt Ihr noch etwas Steine auf den Fuß, diese können mit Decken und Tüchern abgedeckt werden. Ihr könnt den Schirm auch etwas festbinden.
Als nächstes schneidet Ihr weiße Punkte aus dem Papier aus und klebt sie auf die rote Schirmbespannung bzw. auf das rote Tuch. Ihr könnt die Punkte übrigens auch mit Klebestreifen befestigen. Für die Hauswand des Fliegenpilzhauses befestigt Ihr das weiße Bettlaken mit Wäscheklammern an der Schirmbespannung.
In das fertige Häuschen stellt Ihr Kindermöbel aus Holz, Körbe mit Kindergeschirr, Puppenwiegen und eine kleine Kinderküche. Mit Kunstfellen, Decken und Kissen wird das Häuschen kuschelig.

Der Brunnen:


Beim Brunnenbau könnt Ihr zwischen aufwendig und einfach wählen. Ihr müsst Euch nur entscheiden, ob  er ein Dach und eine Seilwinde haben soll oder nicht. Das kommt ein wenig auf Euer Geschick und die zur Verfügung stehende Zeit an.
Zuerst biegt Ihr aus der großen Pappe ein Rohr, das Ihr mit Klebeband und Hefter verschließt. Ihr könnt auch einfach eine große Waschpulvertonne nehmen und diese mit brauner Pappe bekleben.
Mit brauner und weißer Farbe zeichnet Ihr ein Mauerwerk auf das Papier. Wenn Euch das zu aufwendig ist, der kann im Baummarkt eine Tapete mit Mauerwerkmotiv kaufen. Fragt doch einfach mal nach Reststücken.
Die Pappe für das Brunnendach malt Ihr rot an. Dann schneidet Ihr an den beiden schmalen Seiten Bögen heraus. Dies sollen Dachziegel sein.
In die zwei langen Stangen bohrt Ihr ungefähr in der Mitte je ein Loch durch. Dort steckt Ihr die Zwischenstange, die ungefähr 80 cm lang ist, hindurch.
Aus den Reststücken der Zwischenstange könnt Ihr eine Kurbel bauen (L-Form). Die Verbindungsstellen verklebt Ihr mit Leim und stabilisiert alles zusätzlich mit je einem Nagel. Die Kurbel klebt Ihr an ein Ende der Zwischenstange fest.
Nun befestigt Ihr die beiden langen Stangen im Brunnen so, dass sie sich gegenüber stehen. Am leichtesten halten die Stangen, wenn Ihr sie mit einem breiten Klebeband an der Pappe befestigt. Die Zwischenstange steckt Ihr durch die 2 langen Stangen.
Die Pappe knickt Ihr für das Dach vorsichtig in der Mitte und legt sie auf die zwei großen Stangen. Das fixiert Ihr wieder mit zwei Nägeln. Zum Schluss noch das Seil um die Zwischenstange wickeln und einen kleinen Eimer am Ende befestigen, der in den Brunnen gelassen werden kann. 
Für die einfachere Variante lasst Ihr das Dach und die Seilwinde einfach weg. Der Brunnen sieht auch so hübsch aus.

Weitere Dekotipps:

Für den kleinen Märchenwald könnt Ihr bestimmt noch einige Dinge in Haus und Garten finden. Ist Euer Zwergenfest zeitlich nahe an Weihnachten, dann gibt es vielleicht noch einige Tannenbäume, künstliche gehen auch. Äste, Zweige oder Holzscheite findet Ihr bestimmt auch irgendwo. Weiden- oder Bastkörbchen, Tüche, Lammfelle, Feuerstellen und Blumen sind nur noch einige Ideen. 

Wie gefällt Dir "Märchenhaftes Zwergenhaus"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
ABC, die Katze lief im Schnee

Und als sie dann nach Hause kam, da hatt' sie weiße Stiefel an.

Löwenzahn-Mandala

Löwenzahnpflanzen in verschiedenen Blühstadien

Königs-Pinguin (Malschule)

Der Könispinguin ist für Vor- und Grundschüler gut geeignet (Schritt-für-Schritt-Erklärung in Bildern).

Nikolaus-Turnstunde

Der Nikolaus muss einen langen Weg und viele Hindernisse überwinden, bis er zu den Kindern kommt und die Bescherung stattfinden mehr...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*