Großes Piratenschiff aus Getränkekarton

Aus alten Getränkekartons entsteht im Handumdrehen ein cooles Piratenschiff. Einfache Schritt für Schritt Anleitung mit Video [mehr…]

Welches Kind hat nicht schon einmal davon geträumt, ein wilder Piratenkapitän zu sein? Das wichtigste, das ein gefährlicher Freibeuter der Meere dann braucht, ist ein ordentliches Piratenschiff. Und ein echter Pirat baut sich sein Schiff natürlich selbst...

So ein cooles Piratenschiff zu basteln ist gar nicht schwer und auch für jüngere Kinder mit etwas Hilfe und Vorbereitung gut machbar. Das besondere an unserem Basteltipp ist, dass Ihr das Piratenschiff aus Getränkekartons basteln werdet. Das sieht nicht nur richtig gut aus, sondern bietet uns gleichzeitig die Möglichkeit mit den Kindern über das Thema Recycling zu sprechen. Anstatt die Verpackungen einfach wegzuwerfen, basteln wir uns heute ein Piratenschiff aus Getränkekartons. So spannend war "Upcycling" noch nie.

Als Deko für ein Piratenfest

Das Piratenschiff eignet sich wunderbar als Deko für ein Piratenfest. In dem Fall könnt Ihr es sogar schon in aller Ruhe im Vorfeld des Festes basteln und habt genügend Zeit Getränkekartons zu leeren und zu sammeln. Das Zubehör und die Dekoration für das Schiff, wie Segel, Fenster, Bullaugen, und Kanonen bekommt Ihr ganz einfach aus unserem Download oder wenn Ihr etwas mehr Zeit investieren wollt, dann bastelt Ihr sie nach den Angaben im Text ganz einfach selbst. 

Wenn ihr als Deko eine wilde Piratenschlacht aufbauen wollt, dann könnt Ihr natürlich auch gleich mehrere Schiffe bauen und sie entsprechend dekorieren. In dem Fall ist der Download besonders hilfreich, da Ihr die Vorlagen einfach beliebig oft ausdrucken könnt.

Basteln während des Piratenfests

Auch als Aktivität zum Basteln für die Kinder während eines Piratenfests oder im Kindergarten eignet sich das Piratenschiff aus Getränkekartons besonders gut. Je nach Alter der Kinder und abhängig davon wie lange Ihr die Kinder beschäftigen wollt, empfiehlt sich hierfür etwas Vorbereitung. So ist es immer eine gute Idee, die Getränkekartons schon auf Form zu schneiden. Da das Trocknen der Farbe i.d.R. die meiste Zeit in Anspruch nimmt, kann es auch Sinn machen, die Getränkekartons bereits anzumalen, damit für die Kinder keine Wartezeiten entstehen. Auf der anderen Seite kann die Zeit bis die Farbe getrocknet ist natürlich auch gut mit einem coolen Piratenspiel verbracht werden. Mit unserem Download bekommt Ihr außerdem die nötige Dekoration zum Piratenschiff und könnt sie so oft farbig ausdrucken wie Ihr sie für die Kinder benötigt. Mit dieser Vorbereitung werden die Kinder das Piratenschiff aus Getränkekartons in etwa 45 Minuten bis 1 Stunde zusammen bauen, ältere Kinder sind etwas schneller. 

Und nun lasst uns in See stechen, macht die Taue los, hisst die Segel und auf zur großen Kaperfahrt...

Zubehör

2 Getränkepackungen (1l)
2 Holzspieße unterschiedlicher Größe
Eierkarton
braune Acrylfarbe
Pinsel
Schere und Cutter
Klebstoff und Malerband
schwarzes und weißes Tonpapier
etwas Knete
Schaschlikspieß aus Metall
Kochlöffel und Holzspieß

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Großes Piratenschiff aus Getränkekarton

Piratenschiff aus Getränkekartons

Die Grundelemente des Schiffs

Das Schiff sieht im ersten Moment etwas kompliziert aus, aber es ist wirklich sehr einfach. Ihr müsst lediglich ein wenig Zeit einplanen, da die Farben und der Klebstoff jeweils gut trocknen müssen. Das Segelschiff besteht im Wesentlichen aus zwei Getränkeverpackungen. Für die Masten und Segel benötigt Ihr zwei unterschiedliche lange Holzspieße und Papier. Den Mastkorb bastelt Ihr aus einem Eierkarton. Dazu braucht Ihr etwas Knete, damit die Masten fest stehen und der Ausguck nicht am Spieß herunter rutscht. Der Rest sind Schere, Klebstoff, Klebeband sowie Farbe und Pinsel.

Vorarbeit

Die Getränkekartons müsst Ihr gut ausspülen und abtrocknen. Danach löst Ihr von einer Verpackung den Schraubverschluss ab. Das geht bei den meisten Verpackungen sehr einfach, da diese Deckel nur angeklebt sind. Einfach mit einem scharfen Messer unter den Plastikrand gehen und vorsichtig abheben. Wenn Kinder mit basteln, dann sollte diese Arbeit natürlich lieber von einem Erwachsenen gemacht werden.
Von der zweiten Verpackungen schneidet Ihr etwa das untere Drittel mit einem Cutter ab. Auch diesen Arbeitsschritt sollten bei jüngeren Piraten lieber Erwachsene übernehmen.

 

Im nächsten Schritt malt Ihr die Verpackungen mit brauner Farbe an und lasst diese gut trocknen. In der Regel dauert dies zwischen 30 Minuten und einer Stunde.

In der Zwischenzeit müsst Ihr jedoch nicht untätig sein, denn Ihr könnt den Mastkorb, das sogenannte Krähennest basteln und die Segel vorbereiten.

So bereitet Ihr den Mastkorb vor

Aus einem Eierkarton schneidet Ihr einen Trennkegel heraus, der die einzelnen Fächer für die Eier trennt. Die Spitze schneidet Ihr ab. Wie viel Ihr abschneidet hängt ein wenig davon ab, wie groß Ihr Euren Ausguck basteln wollt. Ich würde nicht mehr als die Hälfte wegschneiden, da der Korb sonst sehr niedrig wird. Die Ränder schneidet Ihr ein wenig sauber und bringt alles ein bisschen in Form.

Nun klebt Ihr mit dem Malerband den Boden, das kleinere Loch, zu und malt alles braun an. Ist die Farbe trocken, könnt Ihr mit schwarzen Marker Linien einzeichnen, so dass der Korb plastischer wirkt.

Die Segel und die Piratenfahne

Aufbau Segelschiff

Um die Segeln der perfekten Größe und mit coolen Piratenmotiven vorzubereiten, könnt Ihr einfach unsere Vorlage herunterladen, ausdrucken und alles ausschneiden. Darin findet Ihr auch bereits Vorlagen für die Fenster und Bullaugen. Wenn sich mal jemand verschneidet, ist das auch nicht schlimm, denn Ihr könnt die Vorlagen einfach beliebig oft ausdrucken. Natürlich könnt Ihr stattdessen auch eigene Ideen verwirklichen und die Segel selbst konstruieren und mit eigenen Motiven und Ideen verzieren.

Mit den folgenden Maßen sollten die Segel recht gut passen:

Hauptsegel 11 cm x 13 cm

Hinteres und oberes Segel 10 cm x 11 cm

Piratenflagge 3 cm x 10 cm (wird in der Mitte gefaltet)

Die drei Segel und die Totenkopfflagge, den sog. Jolly Roger, schneidet Ihr aus. Dann nehmt Ihr die zwei Holzspieße und fädelt die Segel durch die Segel. Bei unseren Vorlagen gibt es dafür eingezeichneten Löcher. Der kleine Spieß hat nur ein kleines Segel und den Jolly Roger. Der längere Spieß bekommt ein großes Segel und ein kleines Segel sowie den Mastkorb. In den Mastkorb gebt Ihr eine kleine Kugel Knete und schiebt ihn auf den Spieß.
Unterhalb des Ausgucks legt Ihr einen kleinen Ring aus Knete herum, so dass der Korb nicht nach unten rutschen kann.

Der Zusammenbau

Mittlerweile ist die Farbe auf den Getränkeverpackungen bestimmt getrocknet, so dass Ihr mit dem Zusammenbau des Piratenschiffs beginnen könnt. Die abgeschnittene Verpackung wird mit der Öffnung nach unten auf den unteren Bereich der ersten Verpackung gestellt. Zuvor klebt Ihr jedoch in die Mitte dieses Bereichs eine Knetkugel. Dies wird später dem kleinen Mast besseren Halt geben.

Mit dem Tapetenklebeband klebt Ihr die kleine Verpackung an der großen fest. Nun Sieht es doch schon fast aus wie ein richtiges Schiff, findest Ihr nicht? Damit das Klebeband nicht mehr zu sehen ist, malt Ihr nochmals mit brauner Farbe  darüber und lasst es gut trocknen.

Nun wird es ein wenig trickreich. Durch das noch offene Loch der großen Getränkeverpackung, die den Rumpf des Schiffes bildet, müsst Ihr jetzt eine Knetkugel stecken und auf dem Boden festkleben, so dass auch der große Mast einen guten Halt bekommt. Am leichtesten ist es, wenn Ihr eine Knetkugel formt, diese an das Stielende eines Holzkochlöffels steckt, Kleber auf die Knete gebt und dann diese durch das Loch steckt. Mit Hilfe eines Spießes streift Ihr die Knete ab und drückt sie leicht am Boden an. Im Bild rechts zeige ich Euch einen Blick in den Getränkekarton, damit Ihr eine Vorstellung bekommt, wie das funktioniert. Das Loch lasst Ihr erstmal noch offen.

Segel hissen

Jetzt geht es daran, die Segel zu hissen. Mit einem Metallspieß stecht Ihr ein Loch in die Mitte des Dachs der hinteren Kajüte oberhalb der Knetkugel. Nun steckt Ihr den kleineren Spieß durch das Loch und in die Knete. Ebenso geht es mit dem großen Mast. Ihr stecht ein Loch oberhalb der Knete, die Ihr gerade am Boden festgeklebt habt. Um die richtige Stelle zu finden könnt Ihr durch das noch offene Loch des Kartons schauen, so dass der Mast die Knete trifft. Wenn der Mast steht, bleibt nur noch das Verschliessen des Lochs mit Klebeband und das Übermalen des Bands mit brauner Farbe.

Ist alles gut getrocknet, bekommt das Schiff noch Fenster und Bullaugen. Dazu könnt Ihr entweder wieder die Vorlagen aus unserem Download verwenden oder diese mit schwarzer und goldener Farbe selbst zeichnen und anmalen. Damit das Schiff schön glänzt, haben wir unseres zuletzt rund um die Kajüte mit einem Goldband verziert.

Ein Kleines Extra

Was wäre ein echtes Piratenschiff ohne Kanonen? Damit die Piraten auch ordentlich auf Kaperfahrt gehen können, haben wir unser Schiff mit Kanonen ausgestattet. Ihr bastelt sie am einfachsten aus jeweils zwei der vorbereiteten Streifen in der Druckvorlage, oder aus zwei Streifen schwarzem Tonpapier. Für eine Kanone brauchst Du einen Streifen der 2cm breit ist und 6 cm lang und einen zweiten Streifen von 1c Breite und 13cm Länge. Den ersten Streifen rollst Du über die breite Seite zusammen, so dass Du ein Rohr mit 2 cm Länge hast. Am leichtesten geht es, wenn Du das Papier über einen Bleistift aufrollst. Das letzte Stück bestreichst Du mit etwas Kleber und damit das ganze zum Trocknen in Form bleibt wickelst Du ein Gummiband um das ganze. 
Wenn die Rolle getrocknet ist, rollst du den zweiten Streifen, der 1 cm breit ist und 13 cm lang darüber. Dies wird die Verstärkung der Kanone am Ende. Den dünnen Streifen klebst Du an der erste Rolle fest. Für die zweite Kanone gehst Du genauso vor. Zum Schluss musst Du nur noch die Kanonen am Schiff festkleben.

Wie gefällt Dir "Großes Piratenschiff aus Getränkekarton"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
Osterkörbchen aus Plastikflaschen

Upcycling einer Plastikflasche zum Osterkörbchen

Hai Alarm!

Das Spiel "DIe Reise nach Jerusalem" ist der Klassiker unter den Spielen an einem Kindergeburtstag. Mit ein wenig Phantasie und mehr...

Außerirdischer mit Tentakeln

ein netter Außerirdischer

Die Sonnenkäfer kommen

Fingerspiel um kleine Marienkäfer, die einen Spaziergang machen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*