Pfeiffenputzer-Spirale

Bild: swk/Gaudinauten UG

Schnelle Christbaumdeko aus Chenilledraht, die besonders hübsch mit einem kleinem Glöckchen aussieht [mehr…]

Zubehör

Pfeiffenputzer, rot, gold oder silber
kleines Glöckchen
langen runden Stab/Stift

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Pfeiffenputzer-Spirale

Du nimmst einen Bleistift und wickelst den roten Chenilledraht gleichmäßig herum, so dass Du eine schöne Spirale erhältst. Am oberen Ende lässt Du einen Bereich von ca. 1,5cm „ungewickelt“, damit Du den Anhänger am Baum befestigen kannst.
Am unteren Ende kannst Du ein ein kleines Glöckchen, Kugel oder ähnliches auffädeln und anschließend den Draht verdrehen, so dass es nicht herunter fällt.
Mit silbernen oder goldenen Chenilledraht und entsprechender Glöckchenfarbe sieht das Ganze richtig edel aus.

Wie gefällt Dir "Pfeiffenputzer-Spirale"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
Spazierender Hase

er macht einen Spaziergang mit einer Blume und einem Korb in den Pfoten

Vulkanmaare in der Eifel

Die Vulkanmaare in der Eifel sind ein wunderschönes Ausflugsziel. Sie bieten unterschiedliche Möglichkeiten, angefangen von Spaziergängen, über schwimmmen oder rudern, mehr...

Einfache Grundform einer runden Schultüte

Sommerzeit bedeutet für viele irgendwann auch einmal, dass Schultüten gebastelt werden müssen. Hier siehst Du zwei Anleitungen zur Herstellung eines mehr...

Cherokee Rose

Eine Blüte der sagenumwobenen Blume der Indianer, die auf dem Weg der Tränen ihr Land verlassen mussten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*