Natürliche Farben selbst gemacht

Bild von monicore auf Pixabay

Ungiftige und schöne Farben aus Pflanzen zum Malen und Färben [mehr…]

Zubehör

– Gläschen/Gefässe zum Aufbewahren
– Schneidebrett und Messer
– feines Sieb
– Mörser und Reibe
– Schüssel und Kochtopf
– Kochlöffel
– Einweg-Handschuhe und Schürze sind zu empfehlen

Pflanzen und Früchte (je nach Farbwahl)

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Natürliche Farben selbst gemacht

1. Die Farbauswahl:

  • Gelb: Kamille, Goldrute, Blätter des Apfelbaumes, Kurkumapulver, frische Karottenschalen oder Curry
  • Zitronengelb: Carotin natur, Löwenzahnblätter oder Kamilletee/-blüten
  • Gelbgrün: Brennnesselblätter (Vorsicht beim Pflücken und Verarbeiten!), Schachtelhalmkraut oder Birkenblätter
  • Grün: Spinat- oder Himbeerblätter
  • Rost/Orange: Sandelholz-Extrakt
  • Rot: Rote Beete, Hagebutten oder Kirschen
  • Rotviolett: Rotkohl
  • Blau: getrocknete/frische Heidel-, Holunder-, schwarze Johanniskrautbeeren oder Traubensaft blau
  • Violett: Blauholz
  • Orangebraun: helle Zwiebelschalen
  • Leichte Brauntönung: Walnußbaumblätter und Eichenbaumblätter
  • Braun: schwarzer Tee
  • Rotbraun: braune Zwiebelschalen

Anmerkung: Die Farbstoffe Blauholz, Kurkuma, Traubensaftblau, Carotin natur und Sandelholz-Extrakt gibt es als Pulver in Apotheken, Drogerien oder auch Naturkostläden zu kaufen. Kurkuma und Curry gibt es im Gewürzregal.

2. Farbsud aus getrockneten Pflanzen:

  • Getrocknete Pflanzen zerkleinern. In 1 l Wasser sollten ca. 2 Hände voll Pflanzen gelegt werden. Verschiedene Sorten, auch wenn sie den gleichen Farbton ergeben, nie miteinander vermischen!
  • Die Pflanzen 15 Minuten im Wasser auskochen.
  • Farbsud anschließend filtern.

3. Farbsud aus frischen Pflanzen:

  • Karottenschalen bzw. geraspelte Möhren, durch ein Sieb ausgepresste Beeren (dabei jedoch die Fruchtstücke mit auskochen) und zerriebene/zerhackte Kräuter und Pflanzen (Petersilie, Goldrute, Löwenzahn, Kamille, Brennessel etc.) je 2 Hände voll der Pflanzenteile in einen Topf mit 1 l Wasser geben und 15 Minuten kochen. Zwiebelschalen eine halbe Stunde auskochen.
  • Der Farbsud wird anschließend gefiltert.

4. Besondere Mengen bzw. Behandlung für Kurkuma, Carotin natur, Sandelholz-Extrakt, Traubensaft blau und Tee: Die Mengenangaben beziehen sich stets auf 1 l Wasser.

  • 100 g Kurkumapulver eine Viertelstunde auskochen
  • 30 g Carotin natur in Wasser auflösen, darf nicht über 80°C erhitzt werden
  • 30 g Sandelholz-Extrakt in Wasser lösen, darf nicht über 60°C erhitzt werden
  • 25 g Traubensaft blau in Wasser auflösen, darf nicht über 60°C erhitzt werden
  • 200 g schwarzer Tee eine halbe Stunde auskochen

Nach dem Auskochen bzw. Einweichen der Materialien wird der Sud ebenfalls gefiltert.

Den fertigen und fein gefilterten Färbesud in Gefäße aufbewahren (nicht sehr lange haltbar) bzw. gleich weiterverwenden, z.B. zum Färben von Ostereiern, zum Malen mit Pinsel, als Tinte zum Schreiben oder zur Herstellung von Fingerfarben.

Wie gefällt Dir "Natürliche Farben selbst gemacht"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
Lagerfeuer

Ein wärmendes Feuer ist nicht nur bei Pfadfindern beliebt...

Adventsgesteck

Ein Adventsgesteck aus Tannenzweigen, Dekokügelchen, Schleifen und Walnüssen verziert mit einer Kerze in der Mitte

Tomatige Marienkäferchen

Kleine Tomaten werden mit Oliven zu Marienkäfern umdekoriert. Eine süße Variante zur Caprese Vorspeise.

Paradiesvogel

Eine süße, aber fruchtig-tropische Erfrischung. Aus Ananas-, Maracuja-, Orangen- und Zitronensaft und Grenadine

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*