Milchkarton-Laterne

Aus dem Upcyceln eines großen Milchkartons bzw. Tetrapaks wird eine Martins-Laterne. Ein Last-Minute-Tipp für schnelle Bastler. [mehr…]

Zubehör

Schere, Kleber, Cutter, Stopfnadel, Zange, Draht, Bastelfarben
1 leerer 2 l Milchkarton
(für kleinere Kinder ist der 1l Milchkarton groß genug)
1 Teelicht pro Laterne
1 Rundholz etwa 1 cm Durchmesser, Länge ca. 60 cm

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Milchkarton-Laterne

Vorbereitung

Zuerst spülst Du den Milchkarton gründlich aus und schneidest die obere Hälfte gerade ab. Das Abschneiden geht am leichtesten mit einem sog. Cutter, u.U. muss Dir dabei jemand helfen. Trockne den Milchkarton gut ab.

Das Ausschneiden

Bevor Du mit dem Ausschneiden beginnst, solltest Du Dir überlegen was Du machen möchtest. Am besten Du zeichnest Dir die Muster mit einem Stift auf den Karton vor. Mit dem Cutter oder einer Silhouetten-Schere schneidest Du dann Formen aus. Das können z.B. Fenster und Türen sein, Sonne, Mond oder Sterne oder einfach irgendwelche geometrischen Formen. Denke daran, je komplizierter die Form aussieht, desto schwieriger wird das Ausschneiden!

Bemalen und Bekleben

Im nächsten Schritt malst Du die Laterne komplett in Deiner Wunschfarbe und lässt sie dann gut trocknen. Vielleicht musst Du noch ein zweites mal mit Farbe darüber gehen, wenn der Aufdruck auf dem Karton noch zu lesen ist. Du kannst die Laterne auch während des Trocknens noch mit Glitzerpulver verzieren.
Sobald die Farbe trocken ist, schneidest Du aus dem Transparentpapier passende Stücke aus, die Du von innen an die ausgeschnittenen Formen klebst.

Die Laterne

Das Teelicht, elektrisch oder als Kerze, klebst Du am Boden der Laterne mit Kleber oder Wachs fest. Mit Hilfe einer dicken Stopfnadel stichst Du zwei sich gegenüberliegende Löcher in den oberen Rand. Für den Henkel führst Du den Draht durch die Löcher und verdrehst die Enden an beiden Seiten. 
Zum Tragen kannst Du einen einfachen Stock nehmen. In diesen ritzt Du  etwa 5 cm von einem Ende eine kleine Kerbe, in die Du den Aufhängedraht der Laterne legst. Aus Sicherheitsgründen verdrehst Du den Draht noch einmal, so dass die Laterne nicht so einfach herunter rutscht.  Es gibt aber auch Laternenstäbe aus Holz oder Plastik zu kaufen.

Tipps von unserem Mitglied Krabbelmama09

Ihr könnt die Milchtüte mit weißem oder buntem Papier bekleben, anstatt sie direkt anzumalen. Das Papier kann von den Kindern vorher bemalt worden sein. 

  • Die Kanten der Tüte kannst Du fest zusammendrücken, so dass Du in die Ränder Formen schneiden kannst. Übrigens kannst Du die ausgeschnittenen Formen wieder als Verzierungen auf die Laterne kleben, dabei solltest Du nur die äußere Folienschicht abziehen.
  • Falls Du einen Motivlocher hast, wie z.B Sterne, Blumen, dann kannst Du damit den oberen Rand der Laterne ausstanzen. Allerdings nur, wenn die äußere Folienschicht des Milchkartons entfernt ist, da dies sonst zu dick für die Locher ist. 

Wie gefällt Dir "Milchkarton-Laterne"?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
The itsy bitsy spider

das sechsstrophige Lied besingt eine kleine Spinne und was sie so alles erlebt. Die erste Strophe ist auch nur als mehr...

Sandstrand mit Hängematte

Eine Hängematte zwischen zwei Palmen an einem einsamen Strand

Spiegelei-Muffins

Fruchtig und cremig, nicht nur zu Ostern lecker - als Grundrezept könnt Ihr Euer Lieblingsrezept nehmen

Welcher Marienkäfer fliegt weiter

Wie weit fliegt Euer Bierdeckel, bzw. Marienkäfer? Ein schönes Spiel auf freier Wiese, denn die Käfer fliegen so flott wie mehr...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*