Für jeden einen kleinen Marienkäfer aus Gips oder Salzteig

Kleine Marienkäfer, Bild: swk/kindergaudi.de

Aus Gips- oder Salzteigformen werden süße Marienkäfer gebastelt, die auf Tisch und Fensterbrett lustig aussehen. Wird ein Blumendraht mit eingearbeitet, dann können sie als Blumentopfstecker verwendet werden. [mehr…]

Zubehör

Gips oder Salzteig
eine leere Pralinenform, z.B. von Toffifee oder Plastiklöffel
rote und schwarze Acryl-Farbe
ggf. schwarzer Permanentmarker
Pinsel
Blumendraht
Klarlack

Bevor wir loslegen habe ich noch eine kleine Bitte: Wenn Dir der Basteltipp gefällt oder wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, dann schreib' mir doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.

So bastelst Du Für jeden einen kleinen Marienkäfer aus Gips oder Salzteig

Diese putzigen Marienkäfer kannst Du aus zwei verschiedenen Materialien herstellen, aus Gips oder Salzteig. Der Vorteil von Gips ist, er härtet schneller durch. Allerdings hat fast jeder die Zutaten für den Salzteig im Haus und wenn es nicht eilt, dann kann der Teig ein paar Tage trocknen.

Marienkäfer aus einer Pralinenform

Gips in die Form gießen, Bild: swk/kindergaudi.de

Du benötigst eine leere Aufbewahrung von Pralinen mit runder Form, z.B. von Toffifee oder Mozartkugeln. Dann rührst Du den Gips nach Packungsanleitung an und gießt ihn vorsichtig in die Formen. Willst Du einen Marienkäfer als Blumenstecker basteln, musst Du nach kurzer Zeit einen Draht in die Gipsmasse geben. Das Ende des Drahtes, das in den Gips kommt, solltest Du für einen besseren Halt wie eine Spirale verdrehen und zusammendrücken. Jetzt heißt es warten. Je nach Gipsart kann dies zwischen 30 Minuten und 2 Stunden dauern. Hier heißt es für Dich, lieber auf Sicherheit gehen und dem Gips die Zeit zum Trocknen geben.
Hast Du mit Salzteig gearbeitet, dann stellst Du die Form an einen sicheren Platz und wartest einige Tage. Der Salzteig ist durchgetrocknet, wenn in der Mitte keine feuchte Stelle ist, die sich leicht eindrücken lässt.

Entstehung kleiner Marienkäfer, Bild: swk/kindergaudi.de

Ist der Gips bzw. Salzteig trocken, dann drückst Du die Halbkugeln vorsichtig aus der Form und malst sie mit Acryl-Farbe rot an. Leider heißt es wieder warten, bis die Farbe trocken ist. Dann kannst Du mit der schwarzen Farbe den Kopf, die Mittellinie und die Punkte aufmalen.

Mit weißem Permanent-Marker oder weißer Acryl-Farbe und einem dünnen Pinsel kannst Du auch Augen und Mund einzeichnen. Alternativ klebst Du kleine Wackelaugen auf.

 

Marienkäfer aus einem Löffel

Nicht immer hat man die Pralinenform zur Hand oder gerade Appetit auf Süßes, daher danken wir unserem Mitglied croco für diesen Tipp. Anstelle der o.g. Form kannst Du auch einen kleinen Plastiklöffel bzw. mehrere nehmen. Ansonsten ist das Vorgehen wie oben beschrieben identisch.


Tipp:
Damit die Käferlein lange halten, kannst Du sie mit Klarlack lackieren.

Kleine Marienkäfer aus Gips, Bild: swk/kindergaudi.de

Wie gefällt Dir unser Tipp?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hol' Dir unsere besten Bastelideen für Kinder!
Trag' Dich ein und wir schicken Dir regelmäßig per Mail neue Tipps für einfache Bastelarbeiten mit Kindern!
Schultüte mit Herzchen und Blumen

Die Schultüte ist mit Herzchen und Blumen dekoriert

Zwei liebliche Fliegenpilze

Zwei Fliegenpilze auf der Wiese. Der kleinere Pilz scheint zu schlafen, während der andere sich mit großen Augen umsieht.

Meeresranke

aus Muscheln... Seegras.., Seestern...

Totenkopfflagge

Der berühmte Jolly Roger der Piraten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*