Eierkranz

Eierkranz

Eine schöne Verwertung von ausgeblasenen Eiern […]

Kennt Ihr das auch? Meine Kindern malen vor Ostern meist so viele Eier an, dass ich gar keinen Platz zum Aufhängen an den Osterzweigen habe. Aber natürlich möchten wir die Eier zeigen, da sind doch diese Kränze eine tolle Idee. Man kann sie verschenken, ans Fenster oder die Wand hängen. 

Zubehör für Eierkranz

mind. 6 Eier (weiß, naturfarben oder bunt)
dicken Draht (mind. 1mm Durchm.) und Abzwickzange
Perlen, (naturfarben, weiß oder bunt)
schönes Stoffband
spitze Nadel o.ä.
Garn oder Perlonfaden

Farbe zum Anmalen nach Bedarf

Vorgehen für Eierkranz

Für einen Eierkranz benötigt Ihr mindestens 6 Eier, da Ihr sonst den Kranz aufgrund der Größe der Eier nicht schließen könnt. Ihr wascht die rohen Eier vorsichtig mit warmen Wasser und Seife ab, stecht mit einer Nadel an beiden Enden des Eis hinein und pustet Eigelb und Eiweiß in eine Schüssel aus. Das ist ziemlich anstrengend, daher gibt es kleine Ausblasgeräte. Verwendet Ihr diese, müsst Ihr aber nach dem Ausblasen noch ein zweites Loch in das Ei bohren. Die leeren Eierschalen vorsichtig mit Wasser innen und außen säubern und auf ein Küchenpapier zum Trocknen legen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr ja vielleicht aus dem ausgepusteten Eigelb und -weiß einen Kuchen oder Pfannkuchen machen!

Sind die ausgeblasenen Eier trocken, dann könnt Ihr sie entweder anmalen oder gleich auf den Draht auffädeln. Zwischen zwei Eiern solltet Ihr immer eine Kugel einfädeln, vor allem, wenn es nur ein kleiner Kranz wird.

Die beiden Drahtenden verdreht Ihr, damit der Kranz auch geschlossen bleibt. Um diese Verbindungsstelle abzudecken kann eine Schleife aus einem schönen Stoffband darumgebunden werden und schließlich einen Faden zum Aufhängen anbinden.

Eierkränzchen mit Biegeplüsch sind eine gute Alternative für Kindergartengruppen oder Schulklassen. Pro  Kränzchen werden nur zwei oder drei Eier benötigt und ein farbiger Chenilledraht. Die bunten Ostereier auf einen Biegeplüsch fädeln und zu einem Kränzchen winden. Die Enden des Drahtes formt Ihr zu einer Schlaufe.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher hat dieser Beitrag keine Bewertung

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns, besser zu werden.

Bitte sag' uns doch, was Dir nicht gefallen hat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*